Oldenburg Mehr als ein Jahr lang konnte Sommerbiathlet Heiko Jabusch von den Oldenburger Schützen verletzungsbedingt an keinem Wettkampf teilnehmen. Am vergangenen Wochenende war es dann endlich wieder soweit. Bei den Landesmeisterschaften im Target Sprint in Adelheide traf der Routinier (Jahrgang 1971) auf deutlich jüngere Konkurrenten, doch der Pionier in Sachen Sommerbiathlon in der Region löste die Aufgabe bravourös und sicherte sich den Titel.

„Mir kam zugute, dass die Jungs nicht so schnell angegangen sind, so dass ich da ganz gut mithalten konnte und sogar als Erster an den Schießstand ging“, erzählte der als Sportler und Trainer erfolgreiche Oldenburger, der am Schießstand eindrucksvoll zeigte, dass eine gute Leistung dort keine Frage des Alters ist.

So ging Jabusch schon mit einem kleinen Vorsprung auf die zweite Laufrunde, ließ auch beim abschließenden Schießen nichts anbrennen und baute seine Führung weiter aus. „Ich bin dann recht flott aus dem Schießstand rausgelaufen, um den Jungs zu zeigen, dass der Versuch, mich noch zu kriegen, hoffnungslos sei. Hat auch geklappt“, sagte der frischgebackene Landesmeister grinsend im Ziel. Neben dem Einzeltitel auf der 1200-Meter-Distanz in 6:06 Minuten und mit einem Vorsprung von 29 Sekunden holte er mit Nicole Brunk (KKSV Wendisch Evern) auch noch einen dritten Platz in der Mixed-Staffel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.