Oldenburg /Laatzen Eine erfolgreiche Vorabmeldung haben die Tänzerinnen des OTB vor der an diesem Samstag in der Sporthalle am Haarenesch anstehenden Doppel-Ausgabe ihrer großen Vereinsturnshow „Eilmeldung! Der OTB macht Schlagzeilen…“ herausgegeben. Wie ihre Kolleginnen vom Bürgerfelder TB beeindruckten sie bei den Wettkämpfen des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB) in den Kategorien Solo, Duo und Petit Groupe in Laatzen und verdienten sich zahlreiche Medaillen.

„Die Trainerteams beider Vereine konnten überaus zufrieden mit ihren Schützlingen sein, alle Tänzerinnen zeigten hervorragende Leistungen“, freute sich Susanne Köster als Trainerin wie Leiterin des Fachbereichs Gymnastik und Tanz beim OTB über die Erfolge.

Bei den Solistinnen schickte der Turnerbund drei Tänzerinnen ins Rennen. Lilo Bromberg überzeugte die Jury in Laatzen bei ihrer ersten Teilnahme und verdiente sich mit ihrer Choreografie „La vie est belle“ in der Kinder-Klasse 12,30 Punkte und damit die Silbermedaille.

Antonia Köster startete erstmals in der Jugend-Kategorie (14 bis 18 Jahre), erhielt 13,30 Punkte für ihren Tanz „Escape“ und wurde damit Dritte. Sehr überzeugend und ausdrucksstark gewann die BTBerin Sünje Giencke (13,75) Gold. Ihre Vereinskollegin Lorella Spitzer musste sich in der Altersklasse 18+ mit Rang vier zufrieden geben. Sie verpasste das Treppchen um 0,75 Zähler.

In der Kategorie 30+ verwirklichte sich OTB-Tänzerin Katja Leinau einen Traum und trat an ihrem Geburtstag mit ihrer Choreografie „This is me“ erstmals im Solo an. „Katja rührte ihre Vereinskameradinnen mit der hervorragenden Performance zu Tränen und freute sich über eine hohe Punktzahl“, meinte Susanne Köster. Leinau war zwar die einzige Starterin in dieser Altersstufe, verdiente sich mit starken 13,35 Zählern aber die Goldmedaille.

Bei den Duos sicherten sich in der Klasse Kinder 1 (8 bis 10 Jahre) die OTB-Talente Michelle Erdmann und Jette Onken Silber. Siska Ehrenberg und Tilda Bonthuis wurden Fünfter. Elif Albayrak und Lina Kleinschmidt freuten sich über Bronze in der leistungsstarken Stufe Kinder 2 (10 bis 12 Jahre) und verwiesen die ebenfalls überzeugenden Vereinskameradinnen Greta Ickert und Josefine Laing auf Position vier.

Eine weitere Medaille für den BTB holten die erfahrenen Anna Candé und Line Imort in der Jugend-Klasse. Sie erhielten für ihren Auftritt zum Titel „Bad Guy“ Bronze.

Bei ihrer Premiere in der Stufe 18+ verpassten die OTB-Tänzerinnen Theresa Bartels und Sabrina Saadhoff als Vierte den Sprung auf das Treppchen. „Um einen Hauch“, meinte Köster mit Blick auf die nur 0,14 Punkte, die zu Rang drei fehlten.

Am Nachmittag folgten die Petit-Groupe-Auftritte. „Hierbei tanzen jeweils drei bis fünf Tänzerinnen eine gemeinsame Choreographie“, erklärt die Fachbereichsleiterin des OTB, dessen Formationen in allen besetzten Altersklassen Gold abräumten. In der Stufe Kinder 1 siegten die „Smilies“ mit Sofia Angelis, Tomma Klock und Bonnie Tepe, in der Kategorie Kinder 2 gewann „Stellar“ mit Patricia Prese, Eldem Sjuts, Enna Fooken und Josefine Lüdeke. Wie „Apart“ in der AK 40+ sicherte sich auch die 18+-Formation „Palestra“ mit Celina Beyken, Ayleen Mertins, Celina Barth und Mira Janke Position eins.

Nach diesen Erfolgsmeldungen kann das eigene OTB-Spektakel an diesem Samstag kommen. Um 15 und 19 Uhr beginnen die Vorstellungen in der Sporthalle am Haarenesch. „Auf die große Vereinsturnshow, die alle zwei Jahre stattfindet, freuen sich alle schon sehr“, sagt Susanne Köster.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.