Oldenburg /Hude Am Seriensieger der vergangenen Jahre war auch bei der neunten Auflage des Leichtathletik-Kreisvergleichskampfes der Region Oldenburg kein Vorbeikommen. Beim Kräftemessen in Hude lagen in der Endabrechnung wieder die Talente aus dem Kreis Cloppenburg vorn. Sie verwiesen mit ihrem Gesamtergebnis von 248 Punkten die Auswahl aus dem Kreis Oldenburg-Stadt (234) auf Platz zwei. Auf dem dritten Rang folgte der Kreis Nordwest (225) vor Delme-Hunte (155) und Wesermarsch (107).

„Als Stützpunkttrainerin habe ich versucht, eine starke Mannschaft aufzustellen – und dieses Mal waren wir nur knapp hinter den Cloppenburgern“, meinte Regine Walter, die in Hude für die U-16-Jungen verantwortlich war. Die Mädchen dieser Altersklasse betreute Lars Helbig. Die U-14-Talente starteten unter der Regie von Lukas Olivieri und Birte Ahlers.

Die Oldenburger Talente kamen zum Ende der Saison in Hude noch auf eine ganze Reihe guter Ergebnisse. Bei ihrem Doppelerfolg im Sprint über die 100 Meter in der U-16-Klasse liefen Jonas Buchberger und Julian Pahlke 12,13 und 12,59 Sekunden. Beide waren mit Leo Mendel und Linus Olivieri auch am Staffelerfolg über 4 x 100 Meter in 49,84 Sekunden beteiligt. Buchberger gewann zudem den Weitsprung mit 5,57 Metern, Pahlke beförderte die Kugel als Drittplatzierter auf 11,70 Meter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die besten Einzelplatzierungen in der U 14 gelangen Gabriel Kiefer (Weitsprung: 4,15 Meter, 3. Rang) und Jost Rahn (Ballwurf: 39,50 Meter, 3.). Die 4 x 75-Meter-Staffel mit Kiefer, Rahn, Ben Frerichs und Lennard Kroll) belegte hinter dem Team Nordwest Platz zwei (43,34).

In der weiblichen U 16 punkteten Verena Rahn (800 Meter: 2:37,33 Minuten, 3.), Fenja Malek (100 Meter: 13,47, 4.) und Lara Böcker (Weitsprung: 4,68, 4.). Mit Mathilda Rahn erreichte das Trio über 4 x 100 Meter in 55,23 Sekunden hinter den Sprinterinnen aus Cloppenburg als Zweiter das Ziel.

Drei zweite Plätze erreichten die Oldenburgerinnen in der U-14-Klasse: Marei Grebe sprintete die 75 Meter in 10,56 Sekunden und erreichte im Weitsprung mit 4,42 Metern den gleichen Erfolg. Die Staffel mit Grebe, Jette Winter, Jule Frerichs und Merle Gärtner bewältigte die 4 x 75 Meter in 42,61 Sekunden und verbuchte damit ebenfalls Position zwei. Weitere vordere Platzierungen gab es durch Winter (Weitsprung: 4,29 Metern, 3.) und Nora Mönnich (800 Meter: 2:59,33, 4.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.