Oldenburg /Hannover Zum Abschluss vor den Sommerferien konnte die Gymnastik- und Tanzabteilung des Oldenburger TB noch einmal beim Kinderfestival in Hannover-Laatzen überzeugen.

Der OTB war in fast allen Kategorien vertreten und präsentierte sich überzeugend, körpertechnisch gut vorbereitet und sehr sauber und sicher, mit viel Ausdruck und Anmut. OTB-Vereinstrainerin Susanne Köster war begeistert vom souveränen Auftritt ihrer Schützlinge.

Vor dem Wettkampf wurden im Training bei den Einzelübungen, der sogenannten K-Stufen, ein paar Wochenendeinheiten eingeschoben. In der K 6 (Jahrgang 2009-2010) erwischte Jette Julie Onken in Hannover einen guten Tag und präsentierte der Jury zwei gelungene Übungen. Jette gewann die Silbermedaille hinter Diana Bykowskaja vom TV Papenburg und vor ihrer Vereinskameradin Michelle Erdmann. Beide Gymnastinnen zeigten saubere Pflichtelemente in den genau auf sie zugeschnittenen Kürübungen.

In der K 7 gingen ebenfalls zwei OTB-Gymnastinnen an den Start. Lina Kleinschmidt zeigte zur Melodie von Max Giesingers „80 Millionen“ ihre neue Kür mit dem Ball und eine technisch sehr sauber geturnte Kür ohne Gerät mit Elementen wie dem einarmigen Rad, technisch perfekten, doppelten Pirouetten und sehr hohen Sprüngen. Neben ihrem beachtlichen Können hatte Lina auch das Glück auf ihrer Seite – alles passte und die Kürübungen waren von einer herausragenden Sicherheit und Ausstrahlung geprägt, so dass die Jury gleich zweimal die höchste Punktzahl gab und Lina erstmals bei einer Landesmeisterschaft gewinnen konnte.

Ihre Vereinskameradin Elif Albayrak errang nach einer kleinen Unsicherheit mit dem Ball die Silbermedaille, ebenfalls mit sehr guten Noten für die Körpertechnik und ihre enorme Beweglichkeit. Susanne Köster zeigte sich mehr als zufrieden mit ihren Einzelgymnastinnen, doch es sollte noch besser werden.

Am Nachmittag gingen gleich drei Gruppen des OTB in der Tanzkonkurrenz auf die Fläche. Die „Loonies“ wurden nach einigen Problemen Vierter – kurzfristig waren hier zwei Tänzerinnen ausgefallen, so dass die Gruppe in kleiner Besetzung antreten musste. Die sieben Mädchen strahlten dennoch um die Wette.

Die erfolgreiche Gruppe „Stellar“ siegte souverän und durfte den großen Pokal freudestrahlend in die Höhe recken.

Die Überraschung des Tages gelang der dritten OTB-Kindergruppe, den „Smilies“. Die 15 Kinder tanzten in der jüngeren Altersklasse ihren ersten Wettkampf und durften sich dabei gleich über den Sieg freuen. Als kleine Minions wirbelten die jungen Mädchen über das Tanzparkett – Jury und Publikum waren begeistert. Das Trainerteam der „Smilies“, Susanne und Antonia Köster freute sich über diesen gelungenen Coup. Die gute Nachwuchsarbeit in der OTB-Gymnastik- und Tanzabteilung trägt Früchte, meinten sie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.