+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Fünf tote in Trier
Verdächtiger nach Amokfahrt jetzt in U-Haft

Oldenburg Jünger geht immer: Wenn die Corona-Krise in drei bis vier Monaten einen Start der neuen Handball-Saison in der 3. Liga zulässt, müssen sich die dann vielleicht möglichen Zuschauer beim VfL II auf ein runderneuertes und weiter verjüngtes Team einstellen. Zahlreiche Abgänge sorgen für einen Domino-Effekt, der auch andere Teile des Vereins betrifft. Unter anderem gibt’s wieder einen Wechsel auf der Trainerposition.

„Wir sehen es als Chance, dass noch jüngere Spielerinnen die Möglichkeit bekommen, sich zu beweisen – und haben große Lust, sie weiterzuentwickeln“, erklärt Andreas Lampe, der auf die Bank des Juniorteams zurückkehrt. Er hatte das Amt vor einem Jahr abgegeben und löst nun das Trio aus Silke Prante (übernimmt mit Tochter Griet die D-Jugend), Julia Wenzl sowie Werner Bokelmann wieder ab.

Dass Lampe die Aufgabe als Co-Trainer von Niels Bötel bei der ersten Mannschaft, auf die er sich 2019/2020 vornehmlich konzentriert hatte, abgeben würde, war schon verkündet worden, als er als künftiger Geschäftsführer der VfL Oldenburg Handball Bundesliga GmbH vorgestellt wurde. Ab 1. Juli wird er in die Aufgabe von Peter Görgen eingearbeitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Abgänge stehen beim VfL II Alexandra Meyer (Karriereende), Kea Drewes (Sabbatjahr), Robyn Rußler, Kim Schilling (beide zu Drittliga-Aufsteiger BV Garrel), Emma Neumann, Julia Neumann (beide zu Oberligist Wilhelmshavener HV) sowie Jessica Koconrek (zu Drittligist Frankfurter HC) fest. Ersetzt werden sie durch Lea Wichmann (von Oberligist SG Friedrichsfehn/Petersfehn) und acht Spielerinnen aus dem bisherigen Oberliga-Team.

Dieser Aderlass beim VfL III hat dazu geführt, dass die dritte Mannschaft nicht mehr für die Oberliga gemeldet wurde, sondern künftig Landesliga spielen soll. Unter der Leitung von Markus Stapenhorst, der bisher die vierte Mannschaft in der Regionsoberliga betreut hat, sollen Spielerinnen von dort sowie aus der A-Jugend den Spielbetrieb aufnehmen.

Beim VfL II, der zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs auf Abstiegsplatz zehn stand, aber weiter 3. Liga spielen darf, weil die Spielzeit ohne Absteiger gewertet wurde, will Lampe auch in Zukunft die Talente auf mögliche Einsätze im Bundesliga-Team vorbereiten.

Die 3. Handball-Liga

Für die 3. Handball-Liga der Frauen sollen die Staffeleinteilungen erst nach Bekanntwerden des endgültigen, derzeit für den 1. September geplanten Saisonstarts vorgenommen werden. Damit wird auf jeden Fall bis 30. Juni, dem Ende des Spieljahres 2019/20, die Option weiterer Nachrücker offengehalten. In der viergeteilten Spielklasse trat der VfL II in der vergangenen Saison in der Nord-Staffel an.

46 von bisher 48 Frauen-Drittligisten haben zur Saison 2020/21 gemeldet. Darauf verzichtet haben TVE Netphen (West) und HSG Jörl/Viöl (Nord). Zehn Oberliga-Bereiche haben ihre elf Regel-Aufsteiger gemeldet. Darunter der BV Garrel, der wieder aus dem Bereich Nordsee (hier wurde der VfL III Siebter) in die 3. Liga zurückkommt, sowie die HSG Mönkeberg/Schönkirchen (Hamburg/Schleswig-Holstein). Beide kommen sicher als künftige Gegner des VfL II im Norden in Frage. Die Oberliga Niedersachsen konnte keinen Regel-Aufsteiger melden.

Um die Sollzahl 60 zu erreichen, konnten damit bisher drei Nachrücker zusätzlich in der 3. Liga aufgenommen werden: Rostocker HC und GW Schwerin (beide Ostsee-Spree-Oberliga) und TSV Heiningen (Baden-Württemberg-Oberliga).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.