Oldenburg Ohne Punkte im Kofferraum wollen die Oberliga-Fußballer des VfL an diesem Sonntag (14 Uhr, Stadion Alexanderstraße) ULM Wolfsburg zurück in die Heimat schicken. Dreimal kreuzten die beiden Teams bislang hier die Klingen, dreimal nahmen die Gäste alle drei Zähler mit.

Im Hinspiel gelang den Oldenburgern nach sechs Pleiten gegen den zwischenzeitlich ein Jahr in der Regionalliga aktiven Rivalen der erste Sieg (4:2). „Da waren wir sehr gut auf den Gegner eingestellt und haben gut gearbeitet – das müssen wir auch jetzt“, fordert VfL-Coach Dario Fossi: „Lupo hat sich im Saisonverlauf erheblich gesteigert.“

Nach nur sechs Punkten aus den ersten acht Spielen trennte sich der Regionalliga-Absteiger als Tabellenvorletzter von Detlev Dammeier. Der Ex-Profi wurde durch Co-Trainer Giampiero Buonocore ersetzt. Der gebürtige Wolfsburger, der als Spieler viele Jahre in Italien in den Serien B und C aktiv war, legte einen starken Start hin und führte Lupo mit 13 Punkten aus fünf Spielen auf Rang neun.

Vor einer Woche gab es gegen Northeim den ersten Rückschlag (0:1). Obwohl Lupo fast 80 Minuten lang in Überzahl spielte, retteten die Gäste eine frühe Führung über die Zeit. „Die Oberliga ist sehr ausgeglichen – wenn man das erste Tor macht, ist es oft schon die halbe Miete“, meint Fossi, dessen Team das bereits elfmal gelang – dabei gab es neun Siege und ein Remis. Nur in Northeim holte der VfL nach einer 1:0-Führung keinen Punkt (1:3).

„Gegen Lupo werden wir uns strecken müssen, um etwas einzufahren. Wir müssen hinten gut arbeiten und vorn bei den ersten Chancen eiskalt zuschlagen“, lautet Fossis Spielplan. Wer den umsetzen kann, ist aber offen. Gleich mehrere Spieler sind erkältet, hinter der Einsatzfähigkeit von Arne Lüerssen, Philip Nauermann und Simon Brüning stehen Fragezeichen. Kapitän Nils Frenzel und Kai Kaissis können ohnehin erst in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte wieder eingreifen.

„Bei unserem kleinen Kader wird es mit diesen Ausfällen natürlich nicht so einfach. Wir haben es zuletzt aber gut hingekriegt, also sollten und müssten wir es jetzt gegen Lupo Martini auch schaffen“, hofft der VfL-Coach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.