Oldenburg Während die jüngeren Talente in dieser Saison auf die Erfüllung eines Pokaltraums auf Niedersachsen-Ebene verzichten müssen, bestreiten die A-Junioren von JFV Nordwest und VfL Oldenburg im September ihre ersten Pflichtspiele im Landespokal. Insgesamt nehmen 27 Teams am Wettbewerb teil, darunter drei Bundes-, acht Regional- und 14 Niedersachsenligisten sowie zwei Bezirksvertreter.

„Der Pokal der A-Junioren ist ein weiterführender Wettbewerb, denn der Sieger ist berechtigt, am Junioren-Vereinspokal teilzunehmen“, erklärt Spielleiter Heinz Walter Lampe. Das Kräftemessen der B-Junioren falle in dieser durch die Corona-Krise beeinflussten Saison dagegen aufgrund fehlender freier Spieltage aus, teilte der Niedersächsische Fußballverband mit. Auf die U 17 des JFV, die in der 2020/21 in einer einfachen Punktrunde durchgeführten Regionalliga nur 15 Partien vor sich hat, warten damit noch weniger Begegnungen.

Der gleiche Modus gilt in der A-Junioren-Regionalliga, wo die JFV-Talente am 26. September (Samstag, 13 Uhr) ihr erstes von 17 Spielen beim Bremerhavener Stadtteil-Club TuSpo Surheide bestreiten. 20 Tage zuvor treten die Oldenburger am 6. September (Sonntag, 16 Uhr) im Pokal bei Niedersachsenligist JFV Verden/Brunsbrock an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der vergangenen Spielzeit waren das U-19- (Viertelfinale, 1:4) und das U-17-Team des JFV Nordwest (Halbfinale, 2:3 n.E.) jeweils in Duellen mit dem Nachwuchs von Zweitligist Hannover 96 aus dem Landespokal geflogen.

Die aus der Landesliga aufgestiegenen A-Junioren des VfL betreten tags zuvor die Pokalbühne. Am 5. September (Samstag, 16 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Heiko Eilers den Regionalligisten JFV Rehden. Eine Woche später startet die Spielzeit in der Niedersachsenliga für die Oldenburger mit einem Auswärtsduell am 12. September (Samstag, 16 Uhr) beim JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt/Harsefeld/Heeslingen.

Am kommenden Sonntag (23. August, 12 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße) bestreitet das Team von Eilers den nächsten Test bei den B-Junioren des JFV Nordwest. An gleicher Stelle empfängt die U 19 des Kooperationsprojekts von VfB und VfL schon am Samstag (22. August, 14 Uhr) U-17-Bundesligist Holstein Kiel.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.