Oldenburg Einen Punkt haben die Fusionsliga-Fußballer des SV Ofenerdiek unter der Woche beim VfL Bad Zwischenahn mitgenommen. Nach dem 1:1 geht’s für den nun vier Punkte vor der Konkurrenz liegenden Tabellenführer nach Bockhorn. In einem der vier weiteren Spiele mit Oldenburger Beteiligung kommt es zum Verfolgerduell von SWO bei SR Esenshamm.

VfL Bad Zwischenahn - SV Ofenerdiek 1:1. Dem Primus wehte nicht nur der immer stärker werdende Wind um die Ohren. Die Gäste hatten auch Glück, dass die stürmisch startenden Ammerländer ihre Chancen nicht nutzten. Der SVO verwertete dagegen die erste gute Möglichkeit durch Roman Epp zum 1:0 (19. Minute). Kurz nach der Pause erzielte Jannes Pleis das verdiente 1:1. „Unterm Strich geht das in Ordnung, auch wenn wir durch Julian Baarts noch eine Riesenchance hatten“, meinte SVO-Co-Trainer Kai Lösekann.

TuS Eversten - SV Gödens (Freitag, 20 Uhr, Sportplatz Hundsmühler Höhe). Die Gastgeber müssen siegen, um den Anschluss nach oben zu halten, doch es wird keine leichte Aufgabe. Die Friesländer waren mit fünf Niederlagen gestartet, haben zuletzt aber drei Zu-Null-Siege in Serie gefeiert.

STV Wilhelmshaven - VfL II (Freitag, 20 Uhr). Die beiden Bezirksliga-Absteiger warten jeweils schon seit längerer Zeit auf ihren zweiten Saisonsieg. Der STV gewann zuletzt an Spieltag drei gegen Eversten (1:0). Die VfL-Reserve holte ihren einzigen Erfolg an Spieltag eins gegen Westerstede (5:4) und kassierte vor einer Woche ein bitteres 2:3 gegen Bockhorn. „Wir hatten mehr und auch die besseren Chancen, haben uns für unseren Aufwand aber nicht belohnt“, klagte Co-Trainer Frithjof Lacherauer.

FC Ohmstede - 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Rennplatzstraße). Fast genauso klingt auch FCO-Trainer Berthold Boelsen, dessen Team zuletzt in Esenshamm eine Durststrecke von drei Niederlagen in Folge beendete. „Wir haben die Spiele gegen Ofenerdiek, Eversten und Lehmden nicht verloren, weil wir schlechter waren – wir haben verloren, weil wir uns für den Aufwand, den wir betrieben hatten, nicht belohnt haben“, meint Boelsen. Gegen Nordenham sieht er nun vor allem die Defensive gefordert.

BV Bockhorn - SV Ofenerdiek (Sonntag, 15 Uhr). Der ungeschlagene SVO träumt natürlich von Saisonsieg acht, ist aber gewarnt. Bezirksliga-Absteiger Bockhorn feierte durch das 3:2 beim VfL II den zweiten Dreier in Folge und hat damit den Anschluss ans untere Mittelfeld hergestellt.

SR Esenshamm - SW Oldenburg (Sonntag, 15 Uhr). Nach fünf Siegen und einem Remis kassierte der Titelkandidat aus der Wesermarsch vor einer Woche gegen Ohm­stede (3:5) die erste Niederlage. SWO (fünf Siege, vier Unentschieden) hat sich das bislang noch erspart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.