+++ Eilmeldung +++

Fußball Europapokal
Champions-League-Finale wird von Istanbul nach Porto verlegt

Oldenburg In der Tabelle weiter nach oben klettern wollen die Fußballer des VfB II durch einen Sieg im Bezirksliga-Derby gegen Rastede. Auch das Duell von GVO mit Obenstrohe kann auf Kunstrasen ausgetragen werden, während der SV Eintracht kurzfristig entscheiden will, ob man sich der Sperrung aller städtischen Rasenplätze anschließt. Bümmerstede würde aufgrund größerer Personalpro­bleme gern nicht bei Frisia Wilhelmshaven antreten.

VfB II - FC Rastede (Samstag, 16 Uhr, Sportplatz Maastrichter Straße). Nach dem Überraschungscoup vor einer Woche beim SV Brake (3:2) will die Regionalliga-Reserve ihre Erfolgsbilanz auf drei Siege in Folge ausbauen. Die Chancen für die Mannschaft von Trainer Marco Elia stehen nicht schlecht, denn nach der Niederlage zum Saisonauftakt gegen Frisia Wilhelmshaven (0:5) wurden alle drei Heimpartien gewonnen.

SV Eintracht - Baris Delmenhorst (Sonntag, 11 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Ob das Duell der Aufsteiger auf dem vereinseigenen Platz stattfindet, entscheidet sich kurzfristig. Die Gäste liegen als bester Neuling mit 13 Punkten auf Platz sieben. Die Etzhorner entschieden von ihren sieben Spielen nur die Partie bei Schlusslicht Sande für sich (2:0) und gingen sonst immer als Verlierer vom Platz. „Wir brauchen langsam Punkte, die Mannschaft braucht auch Erfolgserlebnisse“, weiß Trainer Thomas Absolon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frisia Wilhelmshaven - BW Bümmerstede (Sonntag, 11 Uhr). Die Oldenburger, die krankheitsbedingt auf zahlreiche Spieler verzichten müssten, haben um eine Verlegung gebeten, warten aber noch auf Zustimmung von Frisia und vom Staffelleiter. „Wir haben in der vergangenen Saison ein Spiel gegen Frisia auf Bitten der Wilhelmshavener verlegt und hoffen, dass sie jetzt unserem Wunsch entsprechen“, sagt BWB-Trainer Timo Ehle, dessen Team am Dienstag von Spitzenreiter VfL Wildeshausen klar die Grenzen aufgezeigt bekam (0:4).

GVO - TuS Obenstrohe (Sonntag, 14 Uhr, Sportpark Osternburg). Bei den Osternburgern läuft es noch nicht rund. Seit fünf Spielen ist das Team sieglos, immerhin wurde in der Zeit nur die Partie gegen Brake (0:4) verloren. Die Obenstroher befinden sich schon ganz klar im Krisenmodus. „Bei uns ist absolut der Wurm drin. Wir scheitern momentan nicht am Gegner, sondern an uns selbst“, meinte TuS-Trainer Reiner Kocks nach dem 1:4 gegen Baris Delmenhorst. Es war die vierte Pleite in Serie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.