Oldenburg Ihre Tabellenführung nach einer Woche schon wieder abgegeben haben die Fusionsliga-Fußballer aus Ohmstede. Der FCO spielte in Wilhelmshaven nur 1:1. Zudem fand nur ein weiteres Spiel aus Oldenburger Sicht statt. Der VfL II verlor ein schmutziges Kellerduell 1:3.

STV Wilhelmshaven - FC Ohmstede 1:1. Der Kurzzeit-Spitzenreiter ging gleich mit der ersten guten Torchance in Front, als Paul Dehlwes nach einem starken Zuspiel in die Spitze den Ball in Bedrängnis neben den Pfosten platzierte (8. Minute). Kurz nach der Pause erzielte Sven Niederhausen mit einem Distanzschuss, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, jedoch den Ausgleich für den Bezirksliga-Absteiger. „Wir wollten die Partie gewinnen und waren in einem Kampfspiel auch die bessere Mannschaft, müssen aber mit dem einen Punkt leben“, meinte FCO-Trainer Berthold Boelsen.

SV Gödens - VfL II 3:1. Die Gäste ließen sich in Halbzeit zwei die Butter vom Brot nehmen, nachdem Mats Janßen den VfL II zuvor nach einem Zuspiel hinter die Abwehr in der 38. Minute in Führung geschossen und Suleyman Yor wenig später einen Foulelfmeter zum Ausgleich versenkt hatte (41.). Nach der Pause ließen sich die jungen VfLer durch verbale Attacken der Gastgeber völlig aus dem Konzept bringen, was Gödens schließlich mit zwei Toren bestrafte. „Wir waren 50 Minuten lang die bessere Mannschaft, haben uns dann aber nicht mehr auf das Fußballspielen konzentriert“, ärgerte sich VfL-II-Co-Trainer Frithjof Lachauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.