Oldenburg Einen schwächelnden Gegner erwarten die Oberliga-Fußballer des VfL an diesem Donnerstag (15 Uhr, Hans-Prull-Stadion). Arminia Hannover war mit drei Siegen glänzend gestartet, ist seit dem 1:0 gegen den aktuellen Spitzenreiter VfV Hildesheim aber sieglos. Durch die fünf Spiele ohne dreifachen Punktgewinn rutschte das Team mit elf Punkten vom ersten bis auf den zehnten Platz ab. Der VfL ist mit 15 Zählern Fünfter.

„Nach dem Spiel gegen Hildesheim hat der BFC Dynamo Berlin der Arminia mit Moustoifa Aphèze einen ganz wichtigen Spieler abgeworben. Deshalb hatten sie einige Probleme“, weiß VfL-Trainer Dario Fossi über die Gegner: „Trotzdem gehören sie zu den besseren Mannschaften in der Oberliga – die werden sich wieder nach vorne arbeiten.“

Am Samstag zeigten die Spieler aus Hannover ihre beiden Gesichter in einem Spiel. Nach starkem Beginn führten sie gegen den FC Hagen/Uthlede nach 31 Minuten bereits 3:0, verloren das Duell aber noch 3:4. „Da hat Arminia drei Tore in knapp 15 Minuten geschossen. Das zeugt schon von einer gewissen Qualität in der Offensive“, warnt Fossi.

Er kann am Feiertag personell aus dem Vollen schöpfen. Nils Frenzel und Jonas Siegert sind wieder dabei. „Sie haben die Hochzeit von Nils gut überstanden“, scherzt Fossi. Ob Jannes Hillerns, Kai Kaissis, Lennart Blömer und Justin Tjardes im 19er-Kader stehen, ließ er offen: „Wir haben zwei Spiele innerhalb von vier Tagen. Da brauchen wir Jeden. Wir haben im Sommer den Kader mit 24 Spielern bewusst breit aufgestellt, um Ausfälle kompensieren zu können.“

Kein Fragezeichen dürfte am Donnerstag hinter dem Einsatz von Leon Neldner stehen. Der ehemalige offensive Mittelfeldspieler hat beim VfL seinen Stammplatz in der Innenverteidigung gefunden. „Leon spielt seit gut 18 Monaten in der Abwehr. Bis auf das Spiel bei Eintracht Celle hat er seine Aufgabe bisher gut gemacht. Er müsste aber manchmal etwas ruhiger agieren“, meint Fossi über den 24-jährigen Zugang von Oberliga-Absteiger BV Cloppenburg.

„Ein Sieg wäre natürlich auch eine schöne Werbung für unser Spiel am Sonntag gegen Kickers Emden“, hofft VfL-Sportleiter Detlef Blancke auf den zweiten Dreier im zweiten Heimspiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.