Oldenburg Die Fußballer von Kreisligist SV Eintracht haben sich bei VfL Bad Zwischenahn verdient mit 3:0 durchgesetzt. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Etzhorner einige gute Tormöglichkeiten, die allerdings vergeben wurden. „Vor der Pause hatten wir einige Unsicherheiten im Spiel. Da hatte Bad Zwischenahn auch in unserer Hälfte zu oft den Ball. Nach der Pause haben wir unsere Überlegenheit dann auch ausgespielt“, lobte SVE-Trainer Andreas Greff. Da knackte die Eintracht die Abwehr der Ammerländer immer wieder über die Außen. Kevin Grüter (57. Minute), Tim Effenberger (64.) und Tim Winzeck (69.) sorgten innerhalb von zwölf Minuten für den klaren Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.