Oldenburg /Delmenhorst Dass der Drang nach Wettkämpfen überaus groß ist, war beim ersten Leichtathletik-Abendsportfest in Delmenhorst deutlich zu erkennen: Denn mehr als 180 Athletinnen und Athleten von 50 Vereinen aus sieben Landesverbänden wollten die Chance nutzen, um sich nach der Corona-bedingten langen Wettkampfpause in den Lauf- und Sprungwettbewerben zu messen. Veranstaltet wurde das Sportfest vom Delme-Hunte-Kreis.

Mehr als 20 Athletinnen und Athleten der Oldenburger Vereine BTB, DSC und VfL nutzten bei dem verspäteten Saisonbeginn die Gelegenheit, bei guten äußeren Bedingungen zu fast durchweg guten persönlichen Ergebnissen.

In der Klasse der männlichen Jugend U 16 lief Jacob Buchberger (DSC) als Sieger die 100 Meter in 11,91 Sekunden, Linus Olivieri (BTB) wurde Dritter in 12,90 Sekunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen Dreifacherfolg feierte indes Jonas Buchberger (DSC) in der Klasse U 18. Die 100 Meter lief er in 12,12 Sekunden, die 200 Meter legte er in 24,82 Sekunden zurück. Im Weitsprung sprang er auf 5,82 Meter. Über die 800-Meter-Distanz kamen derweil Mathis Eckert (DSC) als Zweiter in 2:15,38 Minuten und Khalid Khalaf Khuadalda (DSC) als Dritter in 2:18,54 Minuten ins Ziel.

In der Klasse U 20 wurde Lukas Olivieri (BTB) sowohl über 100 Meter in 11,95 Sekunden als auch im Weitsprung mit 6,09 Metern Zweiter. Henok Darabor (VfL) kam über 100 Meter in 12,98 Sekunden als Vierter über die Ziellinie.

Schnellster Oldenburger Sprinter in der Männerklasse war Michael Hollmann (M 40, VfL). Er überlief den Zielstrich als Dritter in 11,88 Sekunden. Dahinter landete Hans Jürgen Lay (M 35, BTB) als Vierter in 12,26 Sekunden.

Im Hochsprung erreichte Mia Johanna Sengül (BTB) mit einer Höhe von 1,36 Meter den vierten Rang in der Klasse U 14. Ihre Vereinskollegin Verena Rahn legte die 800 Meter in der Klasse U 16 als Zweite in 2:32,89 Minuten zurück.

Flotte Sprintzeiten erreichte auch Vanessa Hintz in der Frauenklasse: Zunächst gewann sie die 100 Meter in 13,14 Sekunden, später kam sie in 26,86 Sekunden über 200 Meter auf Rang drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.