Oldenburg Eine Fortsetzung ihrer gemeinsamen Erfolgsgeschichte bleibt den Oldenburger Badminton-Spielerinnen Elisabeth Drab (TuS Bloherfelde) und Ute Weber (SV Neuenwege) in diesem Jahr durch die Coronavirus-Krise verwehrt. In den vergangenen Tagen hätten sie eigentlich in Buchholz gleich um mehrere Titel auf norddeutscher Ebene kämpfen wollen.

„Ausgerechnet in diesem Jahr wären die Norddeutschen wie die Deutschen Meisterschaften im eigenen Bundesland ausgetragen worden und damit gut für uns erreichbar gewesen“, bedauert Drab. „Das ist wirklich schade – aber die ganze Sportwelt steht ja momentan Kopf“, ergänzt Weber.

Im Februar hatte sich Weber bei den Landesmeisterschaften in Vechelde (Kreis Peine) den Einzel- und mit Drab auch den Doppel-Titel in der O-55-Klasse gesichert. Zudem erreichten beide dritte Plätze mit ihren Partnern im gemischten Doppel.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.