Oldenburg /Braunschweig Titelkämpfe im Spätsommer gehören für Aktive wie Trainer nicht unbedingt zu den Wunschterminen, weil sich nach einer langen Saison oft eine fallende Formkurve einstellt und die damit verbundenen Unabwägbarkeiten zunehmen. Umso erfreulicher war daher das Abschneiden der Oldenburger Talente bei den zweitägigen Meisterschaften der Landesverbände Bremens und Niedersachsens für die Altersklassen U 20 und U 16 in Braunschweig.

„Eine oder andere Panne“

„Trotz der einen oder anderen Panne war es eine runde Veranstaltung für den BTB“, meinte Abteilungsleiterin Regine Walter, die sich über zwei Titel von Tim Gutzeit und einen zweiten Rang von Lukas Olivieri freuen durfte und wie Trainerkollegin Jessica Peenat „mit unserem jeweiligen Schützling sehr zufrieden“ war. Für den DSC sprangen drei Vizemeisterschaften heraus.

Wenn die Zeitnahme ausfällt

Gabriel Monien hatte Pech bei seinem 3000-Meter-Rennen in der U 20. Der noch in der U 18 startberechtigte DSC-Athlet kam als Fünfter ins Ziel und musste dort erfahren, dass die Zeitnahme ausgefallen war. Trainer Norman Ihle hatte etwa 9:36 Minuten für ihn gezeitet, 18 Sekunden besser als bisher in dieser Saison. „Gabriel ist ein starkes Rennen gelaufen“, lobte er seinen Schützling nach dem zeitlos schönen Lauf.

Im 200-Meter-Wettbewerb der U 20 siegte Gutzeit, der auf den Start über die halbe Distanz verzichtet hatte, in 22,46 Sekunden vor Malte Paschek (LG Unterlüß Faßberg Oldendorf, 22,56) und Elvio Kremming (LC Hansa Stuhr, 23,02). Mit Letzterem sowie Lasse Pixberg und Jeron Serbin holte der BTB-Sprinter auch Staffel-Gold. Das Quartett von der SG Hansa-Ettenbüttel-Oldenburg stürmte in starken 42,26 Sekunden zum Titel.

Olivieri war nur als Elfter der Meldeliste des U-20-Weitsprungs angereist, kam aber anders als die schwächelnde Konkurrenz mit 6,02 Metern fast an seine Jahresbestleistung (6,03) heran und sicherte sich damit Rang zwei. Im Dreisprung erreichte er mit 12,36 Metern Platz sechs.

Schallgrenzen geknackt

Gute Platzierungen erreichten auch die U-20-Mittelstreckler vom DSC über 1500 Meter. Jan de Vries verbesserte sich als Vierter um vier Sekunden auf 4:13,76 Minuten, Finn Hannawald kam in 4:20,05 Minuten als Sechster ins Ziel. Jan Bollhorst wurde in 2:03,56 Minuten Achter über 800 Meter.

Erfolgreichster Oldenburger in der M-15-Klasse war Jonas Buchberger mit drei zweiten Plätzen. Im Hochsprung musste sich der DSC-Athlet nur Jonas Hinsch (VfL Stade) beugen, der wie er 1,79 Meter übersprang. Auch im Weitsprung landete er mit persönlicher Bestleistung von 6,00 Metern knapp hinter Hinsch (6,03). Eine weitere Schallgrenze knackte er im Vorlauf über 100 Meter. Da war Buchberger mit 11,90 Sekunden zum ersten Mal unter 12 Sekunden geblieben und wurde im Endlauf schließlich Achter. Zudem wurde er auch mit der Startgemeinschaft SV Friedrichsfehn-DSC Oldenburg Vizemeister über 4 x 100 Meter. Mit Bruder Jakob Buchberger sowie Nils Bormann und Mauro Laaken kam er in 50,26 Sekunden ins Ziel.

„Salto Nullo“

Mit 5,27 Metern im Weitsprung verfehlte BTBer Eveyi dos Anjos um einen Rang den Endkampf. Über 100 Meter hatte er sich mit 12,44 Sekunden im Vor- für den Zwischenlauf qualifiziert, schied darin aber als Sechster aus. Jost Hornbostel (DSC) brachte eine Steigerung über 800 Meter auf 2:15,32 Minuten Platz zwölf in der M 15. Zwei persönliche Bestmarken erzielte Verena Rahn (BTB) über 800 Meter (2:36,62, 14. Rang) und 2000 Meter (7:33,87, 8.).

Vereinskollegin Edline Terwey, die mit ihrer Vorleistung durchaus als Titelanwärterin im Stabhochsprung der U 20 angereist war, leistete sich direkt einen „Salto Nullo“ und schaffte ihre Einstiegshöhe in drei Versuchen nicht. In der gleichen Klasse erzielte Belana Hillmann (ebenfalls BTB) im Dreisprung 10,57 Meter und wurde damit Fünfte.

In der W-15-Klasse landete Laura Böcker (DSC) im Hochsprung mit 1,52 Meter auf Rang fünf, Vereinskameradin Fenja Malek wurde mit 4,94 Meter Weitsprung-Sechste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.