Oldenburg Mit einem Triumvirat als Interimslösung fangen die BTB Royals den vorzeitigen Abgang von Thomas Glasauer auf. Thronfolger des bisherigen Chefcoaches, der die in der 2. Basketball-Regionalliga aktuell auf Rang fünf liegenden Bürgerfelder im Sommer 2015 nach dem Abstieg aus der 1. Regionalliga übernommen hatte, wird Somiah Blay. Der 31-jährige fungiert vorerst bis Saisonende als Spielertrainer und erhält Unterstützung durch zwei weitere Routiniers.

„Aufgrund meines Umzuges nach Berlin werde ich lediglich die Spiele als Trainer begleiten. Das Training übernehmen Lauris Gruskevics und Mario Tummescheit“, erklärt Blay, wie die königliche Lösung funktionieren soll. Trotz des laufenden Ortswechsels in die Hauptstadt will er bis Saisonende die Belastung auf sich nehmen und die verbleibenden sieben Spiele sowohl auf dem Feld wie als Chefcoach begleiten.

„Ich habe hier drei wundervolle Jahre erlebt“, sagt derweil Glasauer, der ursprünglich geplant hatte, erst im Sommer nach Würzburg zurückzukehren. Nun ergreift der 46-Jährige, der zuvor in Oldenburg von 2005 bis 2010 den Nachwuchsbereich der EWE Baskets geleitet hatte und danach Trainer in Paderborn (2010 bis 2013, ProA) und Langen (2013/2014, ProB) sowie bei AB Contern (2014/2015, 1. Liga Luxemburgs) war, aber schon jetzt eine berufliche Chance in seiner Heimat in Süddeutschland.

„Für mich war das eine private und familiäre Entscheidung, die keinerlei sportliche Hintergründe hat oder auf Probleme innerhalb der Mannschaft zurückzuführen ist“, erklärt der ehemalige Zweitliga-Spieler, der beim starken 68:63 des BTB im Heimspiel vor 14 Tagen gegen Wolfenbüttel letztmals Regie geführt hatte.

Blay feiert sein Debüt aufgrund einer längeren Spielpause erst in zwei Wochen. Am 16. Februar (Samstag, 17.30 Uhr) empfängt der BTB, der mit derzeit 6:5 Siegen auf dem Konto den anvisierten Platz im sicheren Mittelfeld belegt, den aktuell mit einer 7:3-Bilanz drittplatzierten TSV Quakenbrück. Bis Mitte April folgen sechs weitere Partien.

Der Aufbauspieler, der sich auf die anstehenden Aufgaben freut, hat bereits Erfahrungen als Trainer gesammelt. In seiner vierjährigen Zeit in Wolfenbüttel gewann er unter anderem mit der U 17 die Norddeutsche Meisterschaft. Auch im Jugendbereich der Royals ist er aktiv.

„In den letzten Spielen geht es verstärkt darum, die Nachwuchsspieler zu fördern und ihnen die nötigen Einsatzzeiten zu geben“, unterstreicht Blay und ergänzt: „Das werde ich etwas anders angehen, als es vorher der Fall war.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.