Oldenburg Nach einer vierwöchigen Spielpause treten die BTB Royals an diesem Samstag (17.30 Uhr, Sporthalle Alexanderstraße) im Heimspiel in der 2. Basketball-Regionalliga gegen den TSV Quakenbrück zum ersten Mal mit Übergangstrainer Somiah Blay an. Dieser hatte im Januar den Posten des vorzeitig in seine süddeutsche Heimat zurückgekehrten Thomas Glasauer übernommen.

„Die Artländer sind nun bereits unsere dritte fordernde Aufgabe, da uns der Spielplan zunächst sämtliche Top-Gegner in der Rückrunde beschert hat“, betont Royals-Geschäftsführer Roland Schmidt. Die lange Spielpause wurde genutzt, um die Verletzungen einiger Spieler auszukurieren. Nach der Niederlage im Hinspiel (78:91), in dem der BTB drei Viertel lang mitgehalten hatte, möchten sich die Oldenburger nun natürlich revanchieren. „In Bestbesetzung kann Quakenbrück jedes Team in der Liga schlagen, was aber nicht jedes Mal der Fall ist. Sollten beide Teams in Bestbesetzung antreten, dürfte ein offener Schlagabtausch zu erwarten sein“, betont Schmidt.

Am Samstagabend um 19.15 Uhr tritt Ligarivale Baskets Juniors/OTB II bei Tabellenführer Bramsche an und möchte die zuletzt steigende Formkurve bestätigen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.