Oldenburg Fünftes Spiel, zweiter Sieg: Durch ein 25:21 beim TV Oyten haben sich die B-Jugend-Handballer des TvdH den ersten Auswärtserfolg in der Oberliga-Vorrunde gesichert. „Und wie verdient das war“, meinte Hagen Bremer, der das Team mit Trainer Stephan Thüer betreut. Nachdem sich die Verletztenliste zuletzt „dramatisch“ verlängert habe (vier Spieler fehlen längere Zeit), habe das Team stark auf die schwierige Situation reagiert.

Nach 15 Minuten stand ein 7:7 auf der Anzeigetafel, ehe ein gehaltener Siebenmeter von Torwart Marcus Krey zur Initialzündung wurde. Unter anderem führten Treffer von Kreisläufer Iven Deditius, Liam Vogt und Max Seidel zur 13:9-Halbzeitführung. Danach kam Oyten auf 15:17 heran, doch der TvdH zog wieder bis auf 25:19 davon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.