Oldenburg Der Countdown läuft – denn in rund drei Wochen heißt es wieder: „Radeln für ein gutes Klima“. Am Sonntag, 8. September, startet der Fahrradwettbewerb „Stadtradeln“ in Oldenburg.

Etwa 440 Teilnehmer haben sich angemeldet, um das Auto stehen zu lassen und stattdessen in die Pedale zu treten, teilt die Stadt Oldenburg mit, die die Veranstaltung organisiert. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Fahrrad häufiger für Alltagswege zu nutzen und gemeinsam bis zum 28. September viele Kilometer zu sammeln. So wird mit Spaß am Fahrradfahren das Klima geschont und die Gesundheit gefördert.

Oberbürgermeister Jürgen Krogmann ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf: „Stadtradeln ist auch ein Statement für aktiven Klimaschutz, für klimafreundliche Mobilität und für das Radfahren in der Stadt“, sagt der Politiker lädt damit alle Oldenburger herzlich ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Mitmachen ist ganz einfach: Teilnehmer können sich kostenlos auf der Homepage der Stadt Oldenburg anmelden, ein Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten.

Der offizielle Startschuss für das Stadtradeln in Oldenburg fällt am Sonntag, 8. September, mit einer Auftakttour unter Leitung des ADFC. Treffpunkt ist um 12 Uhr im Schloss-Innenhof. Die Teilnehmer können zwischen zwei Touren wählen (30 Kilometer im gemütlichen Tempo oder 40 Kilometer im flotten Tempo). Eine Anmeldung ist hierfür bis zum 1. September per E-Mail erforderlich (adfc.ol.touren@googlemail.com).

Neben den bundesweiten Auszeichnungen der aktivsten Kommunalparlamente und Kommunen, die vom Klima-Bündnis vergeben werden, will die Stadt Oldenburg zum Aktionsende auch ihre aktivsten Teams und Einzelradelnden ehren. Für die aktivsten Schulklassen gibt es einen Zuschuss für die Klassenkasse.

Alle Stadtradelnden, die nicht im Team oder als Einzelradler gewonnen haben, nehmen ab dem ersten eingetragenen Kilometer an einer Verlosung teil. Die Teilnahme lohnt sich also für alle – für Vielfahrende wie auch Gelegenheitsradelnde.

„Stadtradeln ist ein toller Anlass, Fahrradfahren einfach mal auszuprobieren und sich zudem die Chance auf attraktive Preise zu sichern“, werben die Koordinatoren in Oldenburg, Kerstin Goroncy und Andreas Brosig.

Im Rahmen der vom Klima-Bündnis initiierten Aktion sollen mehr Menschen zum Fahrradfahren motiviert werden. Je größer die Beteiligung, desto größer ist das Signal an die Politik, die Bedingungen für den Radverkehr zu verbessern, so die Koordinatoren.

Fragen zum Wettbewerb beantworten Kerstin Goroncy und Andreas Brosig vom Stadtradeln-Teamunter unter Telefon   04 41/23 53 84 93 80 7 oder per E-Mail (stadtradeln@stadt-oldenburg.de).


Mehr Infos unter   www.stadtradeln.de/oldenburg 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.