+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Fußball-Nationalmannschaft
Bundestrainer Löw hört nach der EM im Sommer auf

Oldenburg Wie schon im Vorjahr heißt auch 2018 der Sieger beim Airborne-Fit-Run Short über zehn Kilometer Marko Gerlach. Kurios: Nicht nur Läufer Gerlach vom DSC Oldenburg wiederholte seine Platzierung, das Podium war im Vergleich zum Vorjahr identisch besetzt. Zweiter wurde Jens Oliver Müller (Harpstedter TB) vor Andreas Meyer (Eintracht Wiefelstede). Maik Drost siegte auf der Langdistanz (20 Kilometer).

Erneuter Zweikampf

Erneut kam es vom Start weg zu einem Zweikampf zwischen Gerlach und Triathlet Müller. Anders als im letzten Jahr suchte der DSCler diesmal schon nach der Hälfte der Strecke die Entscheidung – mit Erfolg. In 47:25 Minuten konnte er am Samstag in der Bümmersteder Sandhölle am Ende einen Vorsprung von 70 Sekunden herauslaufen. „Ich wollte vor allem gerne unter 50 Minuten bleiben. Bei Kilometer fünf habe ich mich von Jens abgesetzt. Als ich an einem Hindernis etwas länger warten musste, konnte er zwar noch einmal rankommen, aber es hat gereicht“, so der Doppelsieger, der im nächsten Jahr wieder mit am Start sein wird: „Vielleicht versuche ich das Triple oder laufe noch mal die 20 Kilometer.“ Dritter wurde erneut Meyer, der 52:28 Minuten benötigte und zeitgleich mit Henning Duwe (DSC) die Ziellinie überquerte.

Nach 55:16 Minuten kam in Alexandra Fürst die erste Frau ins Ziel. Gemeinsam mit Sylvia Hoppe, Mette Bulling und Jan Bönecke (alle 55:17) war Fürst als Team Mixed an den Start gegangen und gemeinsam mit den Teamkollegen über die Ziellinie gelaufen, so dass es eher Zufall war, welche der drei Frauen am Ende ganz oben auf dem Podium stand. „Das war meine erste Teilnahme. Wenn wir nicht als Team unterwegs gewesen wären, weiß ich nicht, ob ich angekommen wäre. Aber es hat Spaß gemacht“, erzählte die erfolgreiche Sommerbiathletin Hoppe. Auch die nächsten drei Ränge blieben durch Wiebke Hoffmann (SV Ofenerdiek, 1:00:04), Anna Lange (1:01:58) sowie Sarah Weinitschke (LT Oldenburg-Süd, 1:03:40) in Oldenburger Hand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drost siegt vor Freese

Einen weiteren DSC-Sieg verpasste indes Mathias Freese über die klassische 20-Kilometer-Distanz nur knapp. Hinter Sieger Maik Drost (1:45:06) lief er in 1:45:51 auf den zweiten Platz. „Das Tempo, was Maik vom Start weg vorlegte, war mir etwas zu schnell. Zwischenzeitlich habe ich ihn auch nicht mehr gesehen und dachte deshalb, dass er einen viel größeren Vorsprung hätte. Als ich dann sah, wie gering der war, habe ich mich schon geärgert, nicht mehr riskiert zu haben“, konstatierte Freese. In David Custodis (1:54:19) und Sebastian Neumann (1:54:43) liefen zwei Läufer der Oldenburg City Runners auf die Plätze sieben und acht. „Am Ende waren die Beine ganz schön schwer, das hier habe ich wohl doch etwas unterschätzt“, gestand Neumann. Hinter Siegerin Sandra Bischoff (Berne, 1:56:49) lief Andrea Mauritz (2:04:24) vom TuS Petersfehn auf Platz zwei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.