OLDENBURG „Der Sieg war das i-Tüpfelchen auf einem großartigen Jahr 2012 und ein schöner Abschluss für mich“, freute sich Ohmstedes Trainer Lutz Gramberg nach dem 3:0-Erfolg gegen den SV Eintracht im Kreispokal-Finale der Männer. Der FCO begann druckvoll und ging durch ein Tor von Nico Lauterbach in Führung, der einen Rückpass zu Eintracht-Torwart Andreas Neteler erlief und den Ball an ihm vorbei ins Tor schob (9. Minute).

Tim Effenberger hatte die erste Ausgleichsmöglichkeit, als er Ohmstedes Torwart Eike Schwedland überlupfte. Der Ball wurde aber vor der Torlinie aus dem Gefahrenbereich geschlagen (12.). Dann hielt Schwedland einen 16-Meter-Schuss von Eintracht-Torjäger Christian Abeln (17.). Nach einer halben Stunde verflachte das Spiel zunehmend.

In der zweiten Hälfte versuchte Eintracht-Trainer Andreas Elter durch die Einwechslung von David Krogmann, mehr Druck auf den Gegner auszuüben. Den Etzhornern gelangen aber keine zwingenden Torchancen gegen die sicher stehende Ohmsteder Abwehr.

Mit dem 2:0 entschied der kurz zuvor eingewechselte Dominik Schikowski die Partie, als er eine Hereingabe von Lauterbach über die Torlinie drückte. In der Schlussphase sorgte eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters für Unmut bei beiden Mannschaften und Trainern. Nach einem fairen Zweikampf zeigte er dem Eintracht-Spieler Malte Hengstmann wegen einer angeblichen Notbremse die Rote Karte. Den Freistoß verwandelte Ben Fuchs zum 3:0 (89.)

Das war eine unglückliche und bittere Niederlage, nach dem 0:2 konnten wir dann nicht mehr zulegen“, kommentierte Eintracht-Trainer Andreas Elter das Ergebnis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.