+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

Oldenburg Mehr Konstanz in die Leistungen seiner Mannschaft will Stefan Lang als Trainer der Fußballer vom SV Ofenerdiek bringen. Nachdem der überraschende Kreisliga-Abstieg in der vergangenen Saison über den Umweg Relegation nach einem Jahr wieder ausgebügelt wurde, strebt der Coach nun nach der Rückkehr einen Platz im oberen Tabellendrittel an.

„Wir müssen alle Spiele mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen“, sagt Lang, dessen stark besetztes Team in der 1. Kreisklasse nur Zweiter geworden war. Ein Hauptgrund war die Einstellung. Gegen Spitzenteams wie Meister Bloherfelde (4:3 zu Hause, auswärts 2:0) agierte der SVO 90 Minuten lang konzentriert, andere Gegner wurden oft nicht ernst genommen.

Die Ofenerdieker haben eine richtige Achterbahnfahrt hingelegt. 2013 wurde das Team in der Kreisliga hinter Kickers Wahnbek Zweiter und am Grünen Tisch sogar zum Bezirksliga-Aufsteiger, verzichtete aber darauf, ehe ein Jahr später der Abstieg kam. „Vor der Saison hatten wir in Alexander Eckel und Stefan Frye zwei wichtige Spieler verloren. Dazu hatten wir ein unglaubliches Verletzungspech“, blickt Lang auf die Horrorsaison 2013/2014 zurück.

Um nicht wieder in eine derartige Situation zu geraten, wurde der Kader kräftig aufgestockt. Allerdings muss Lang auch nun wieder zwei absolute Leistungsträger ersetzen. Benjamin Epp hat aus beruflichen Gründen die Karriere beendet, Andre Padecken will sich bei Oberligist VfL beweisen. Dazu wird Ole Gucanin verletzungsbedingt noch lange ausfallen.

Trotzdem traut Lang seiner Mannschaft einiges zu. „Unsere Spieler haben alle einen tollen Charakter. Wenn wir die Zugänge schnell integrieren, können wir im oberen Tabellendrittel mitspielen“, glaubt der Trainer an ein gelungenes Comeback in der Fußball-Kreisliga.

Dabei soll auch eine taktische Umstellung helfen. „Wir wollen jetzt immer mit Viererkette spielen – das müssen die Spieler verinnerlichen“, sagt Lang und rechnet deshalb auch noch mit Startschwierigkeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.