OLDENBURG OLDENBURG/JZB - Auf der Suche nach schlagkräftiger Verstärkung für die neue Saison sind die Bezirksklassen-Fußballer vom FC Ohmstede offenbar erneut fündig geworden. Obwohl er eigentlich schon beim TV Metjendorf zugesagt hatte, wechselt Offensivakteur Ugor Özdemir (Kickers Wahnbek) nun aller Voraussicht nach an die Rennplatzstraße. „Er will zu uns. Es wird auch wohl keine Probleme mit dem Pass geben“, berichtet FCO-Spielertrainer Timo Ehle. Vor allem in der Offensive herrschte in Ohmstede nach dem berufsbedingten Weggang des Sturmduos Henning Gronemann und Jörn Schneider (beide nach Köln) Handlungsbedarf. Ehle gibt sich zuversichtlich: „Wir sind noch an weiteren Verstärkungen dran.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.