Oldenburg Alle vier Oldenburger Tischtennis-Teams waren am Wochenende in der Bezirksoberliga aktiv – mit mäßigem Erfolg. Nur Eversten konnte gegen Rastede II gewinnen, der OTB spielte Remis gegen Jever III, SWO III verlor gleich zweimal und auch der HTV musste sich gegen Westerstede geschlagen geben.

FC Rastede II - TuS Eversten 3:9. Der Tabellensiebte aus Oldenburg hat sich mit einem souveränen Auswärtssieg in die Sommerpause verabschiedet. Die TSE-Auswahl überzeugte dabei mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Mit Blick auf die kommende Spielzeit muss Eversten jedoch künftig auf Spitzenspieler Andre Meyer verzichten, der den Verein in Richtung Hundsmühler TV verlassen wird.

Oldenburger TB - MTV Jever III 8:8. Mit der Sicherheit, als Vizemeister am Aufstiegsturnier zur Landesliga Anfang Mai teilzunehmen, musste sich der OTB im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenvierten mit einem Remis zufrieden geben. „Wir haben ein wenig die Spannung und Konzentration vermissen lassen“, sagte Oldenburgs Simon Buss, der mit zwei Einzelsiegen großen Anteil daran hatte, dass der OTB den Ligabetrieb nicht mit einer Niederlage beendete. Auch Malte Plache hielt sich in seinen beiden Einzelauftritten schadlos.

SWO III - TTC Remels 6:9. Ohne Spitzenspieler Jochen Röben (Grippe) und Frank Trzewik, dafür aber mit geballtem Nachwuchs als Ersatz, verlangte der designierte Tabellenachte dem Favoriten aus Remels alles ab. Jan Huster und Jakob Lienau (beide 4. Herren) verkauften sich teuer und erspielten zwei Zähler. Huster gewann sein erstes Einzel gegen Ralf Schröder (3:2), Lienau bezwang mit demselben Ergebnis Matthias Heeren. „Am Ende hat es dennoch nicht zu mehr gereicht“, sagte Oldenburgs Nummer drei, Ansgar Ungermann.

SWO III - Jever III 2:9. Einen Tag später gab es für das Sextett von der Auguststraße eine noch deutlichere Niederlage gegen Jever. Als Ersatzmänner sprangen David Lienau (5. Herren) und Heinz Detjen (7. Herren) ein. Ungermann (3:0 gegen Haltermann) und Sanders (3:1 gegen Rudolph) besorgten die einzigen zwei Zähler für SWO. Bevor das Relegationsturnier um den Klassenerhalt in heimischer Halle Anfang Mai ansteht, bestreiten die Oldenburger kommenden Sonntag (15 Uhr) ihre letzte Saisonpartie gegen den designierten Absteiger Rastede II.

TSG Westerstede - Hundsmühler TV 9:7. In seinem vorletzten Saisonspiel verlor der Dritte aus Hundsmühlen gegen den Fünften aus Westerstede. Am Sonnabend (16 Uhr) erwartet der HTV zum Rückrundenabschluss Jever III.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.