WILHELMSHAVEN WILHELMSHAVEN/SR/HB - Einen optimalen Saisonstart legten die Oldenburger Leichtathleten bei der traditionellen Bahneröffnung in Wilhelmshaven am vergangenen Sonnabend hin. Gleich 16-mal kam in den verschiedenen Altersklassen der Sieger bzw. die Siegerin aus Oldenburg. Begünstigt durch Rückenwind auf den Sprintstrecken wurden teils beachtliche Zeiten gelaufen, die viel Appetit auf die anlaufende Leichtathletiksaison machen.

Bei den Männern war Claas Nitschke (DSC) das Maß aller Dinge. Er siegte gleich dreimal – über 100 m in 11,59 Sek., über 200 m in 23,83 Sek. und im Weitsprung mit 5,92 m. Bei den Frauen schaffte Birte Pflug von der LGO diesen Hattrick und siegte in den gleichen Wettbewerben in 12,63 Sek. (100 m), 26,48 Sek. (200 m) und mit 4,99 m im Weitsprung.

In den Jugend- und Schülerklassen zeigten die Athleten des VfL starke Leistungen. In der weiblichen Jugend B lief Ruth Spelmeyer (VfL) zwei klare Siege heraus. Mit 12,32 Sek. über 100 m und 24,83 Sek. über die 200 m war sie dem Teilnehmerfeld deutlich überlegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der männlichen Jugend A siegte Joost Asche (VfL) auf der 3000-Meter-Langstrecke in 10:07,34 Minuten. Auf der kürzeren Langstrecke der A- Schüler tat Dennis Behrens (VfL) es ihm nach. Er siegte über 2000 m in 6:58 Minuten. Lazaro Rivero vom VfL – im Sprint und Langsprint noch knapp geschlagen – zeichnete sich in Wilhelmshaven mit 10,48 m im Kugelstoßen aus.

Bei den B-Schülern siegte Jan Bertram (M 13, VfL) im 75-Meter-Sprint mit 10,97 Sek. und im Speerwurf mit 25,52 m. Im jüngeren Jahrgang M 12 konnten sich die beiden starken C-Schüler der „Powergruppe“ des VfL durchsetzen. Alexander Niehaus siegte im 75-Meter-Sprint mit 10,83 Sek. und im Schlagballwurf mit 41,50 m. Johannes Nistal gewann den Weitsprung mit 3,81 Metern.

„Ein gelungener Nachmittag für die Oldenburger Leichtathletik – schönes Wetter, eine gute Organisation und viele Erfolge im Gepäck“, resümierte VfL-Trainer Bernhard Sager zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.