Der Polizei SV steuert den Saisonalen Tiefpunkt an, unterlag dem Tabellenvorletzten SV Ofenerdiek II mit 1:2 in der Schlussminute. Thorben Nies (Bild) brachte die Gäste in der 10.Minute mit einem 20-Meter Hammer in den Winkel in Führung, doch Martin Hintze konnte den Rückstand ausgleichen (30.). Nach dem Wechsel hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel und wiederum Thorben Nies traf mit der letzten Aktion per Handelfmeter zum Sieg.

Zu der Zeit spielten die Gastgeber schon in Unterzahl, Anton Markaj sah nach einer Tätlichkeit die rote Karte. Ebenfalls mit rot verabschiedete sich nach dem Elfmeter auch Lukas Gamon (PSV). „Wir haben uns durch die teils überharte Spielweise der Gäste einfach den Schneid abkaufen lassen. Die Niederlage ist sehr bitter, aber ändern kann ich daran jetzt auch nichts mehr," sagte PSV Trainer Andre Kloppenburg im Anschluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.