Geforderte Pflichtübungen

Folgende Pflichtübungen umfasst der Jugendmehrkampf, wobei die erzielten Leistungen in Punkte umgerechnet werden: 50 m Kraulbeine, 15 m Delfinbeine in Bauch- und Rückenlage, 7,5 m Gleittest, Sprungtest (Dreierhopp), 400 m Freistil, 200 m Lagen sowie 100 m Brust oder Freistil und 100 m Rücken oder Schmetterling nach eigener Wahl.

Beim Kindermehrkampf sind folgende Disziplinen zu absolvieren: 4 x 25 m Beine in allen vier Lagen, 100 m Lagen, Gleittest über 5 m, 4 x 25 m in allen Lagen, Kopfweitsprung sowie 200 m Rücken, Brust oder Freistil nach eigener Wahl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Osnabrück/TJA/HB Zum zweiten Mal nach 2007 führte der Landesschwimmverband Niedersachsen eine Landesmeisterschaft im Jugend- und Kindermehrkampf durch. Startberechtigt waren die weiblichen Jahrgänge 1996 bis 2000 und männlichen Jahrgänge 1995 bis 2000. Ziel der Verantwortlichen ist es, mit diesem Wettkampf die Vorbereitung auf den vom Deutschen Schwimmverband (DSV) seit Jahren bei deutschen Jahrgangsmeisterschaften durchgeführten Jugendmehrkampf zu fördern.

48 Vereine mit insgesamt 2838 Meldungen nahmen diese Chance im Osnabrücker Nettebad wahr. Der Polizei SV Oldenburg war mit zwei Goldmedaillen durch die Achtjährigen Rica Elster und Marcel Snitko hinter der SSG Braunschweig mit drei Titeln der zweitbeste niedersächsische Verein.

Rica Elster siegte überlegen mit 2392 Punkten und 489 Zählern Vorsprung vor der Zweitplatzierten, Marcel Snitko erkämpfte sich 2100 Punkte und hatte am Ende 451 Zähler Vorsprung. Beide leisteten sich dabei eine Disqualifikation: Elster über 25 m Brustbeine wegen „Starts vor dem Startsignal“ und Snitko wegen eines Wendenfehlers über 100 m Lagen. Doch das hatte wegen der großen Überlegenheit der PSVer keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis. Snitko siegte in zehn der zwölf Disziplinen und Elster schlug in acht Wettkämpfen als Erste an.

Nur um zwei Punkte geschlagen musste sich die ebenfalls achtjährige Ronja Jokic mit 1846 Punkten mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Der zehnjährige Julius Steen erkämpfte sich derweil im Jahrgang 1998 mit 2643 Punkten den fünften Rang gefolgt von seinem Trainingspartner Marcus Elster mit 2511 Punkten.

Marcus Elster war dabei über 25 m Delfinbeine in Brustlage, 25 m Rückenbeine und 200 m Freistil dreimal Zeitschnellster, und Julius Steen trug sich zweimal als Zweiter in die Siegerlisten ein. Ebenfalls auf Rang fünf platzierte sich am Ende Leon Kropp im Jahrgang 1997. Er konnte dabei den 7,5 Meter Gleittest als Bester für sich entscheiden.

Zudem hatten sich Maria Kropp, Mareike Uthoff, Lea Mohrmann, Jacqueline Ruchay, Christoph Schlömer, Torger Mörking und Alexander Rezer für diese Landesmeisterschaften der jüngsten Schwimmer qualifiziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.