Münster /Oldenburg Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Münster haben die Kämpfer des Vereins für Traditionellen Budosport zahlreiche Medaillen errungen. Die Oldenburger um Heidi Hartmann sammelten viermal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze. „Ich bin nicht nur stolz auf die Erstplatzierten. Auch die zweiten und dritten Plätze wurden hart erkämpft – zum Teil gegen Athleten mit internationaler Kampferfahrung“, zeigte sich die Trainerin zufrieden.

Erfolgreichster Athlet des VTB war der 17-jährige Jakob Algisch. Er gewann sowohl in der Disziplin Vollkontakt als auch im Leichtkontakt-Kickboxen. Jakob startete in der Gewichtsklasse bis 94 kg im Leichtkontakt und in der Klasse bis 91 kg im Vollkontakt. Mangels Gegner in seiner Alters- und Gewichtsklasse musste er bei den Männern antreten. Er meisterte die Kämpfe souverän und gewann im Vollkontakt-Finale gegen Hauke Dührsen von der Kadgamala Organisation durch K.o. bereits in der ersten Minute der ersten Runde. Sein gedrehter Seitwärtsfußstoß traf den Schleswig-Holsteiner so kräftig am Körper, dass dieser zu Boden ging und den Kampf beenden musste. Im Leichtkontakt-Finale gewann er gegen Bujar Balaj vom Combat Berlin eindeutig mit 3:0 Punkten.

Sein 16-jähriger Bruder Tariq siegte ebenfalls vorzeitig im Leichtkontakt-Finale in der Klasse der Junioren bis 84 kg. Er ließ Nico Lukanowski vom AKBT Munster keine Chance und überzeugte vor allem mit Boxtechniken. Der 16-jährige Pedram Huseini stand das erste Mal im Finale der Norddeutschen Meisterschaften. Er traf erneut auf den Kaderathleten Maikel Vottchel vom AKBC Wolfsburg, der ihn bei den Landesmeisterschaften besiegt hatte. Dieses Mal gewann Huseini durch einen Körpertreffer mit einem Fußstoß, welcher Vottchel zum Aufgeben zwang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alex Sotnik und Joelle Kannapin gewannen die Silbermedaille, Mohammad Arabzadeh und Fiona Wohlers holten Bronze. Die 18-jährige Wohlers stand im Halbfinale Vollkontakt bis 60 kg der Frauen der Bundeskaderathletin Julia Kelcec vom Combat Berlin gegenüber. Diese konnte sie zwar nicht bezwingen, zeigte aber sehr starken kämpferischen Einsatz. Im Leichtkontakt verlor sie knapp gegen Aylin Kaya vom Verein Seibukan (Berlin).

Mit Tariq und Jakob Algisch und Fiona Wohlers wird Hartmann im Juni zur DM nach Eisenach fahren: „Die Drei trainieren hart und haben eine Chance, dort auf dem Treppchen zu stehen.“

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.