OLDENBURG Reichlich verspätet wird Blau-Weiß Bümmerstede in die neue Spielzeit in der Fußball-Kreisliga starten. Weil am ersten Spieltag ein Junggesellenabschied innerhalb der Mannschaft gefeiert wird, wurde die Partie gegen Bloherfelde verlegt. Und da die Bümmersteder am zweiten Spieltag spielfrei haben, startet die Mannschaft von Trainer Ingo Müller erst am Sonntag, 24. August, mit dem Heimspiel gegen TuS Lehmden in die neue Saison.

Nach dem zweiten Platz der vergangenen Saison möchten die Blau-Weißen auch dieses Jahr ein gewichtiges Wort im Meisterschaftskampf mitreden. „Klar wollen wir wieder oben mitspielen. Ich erwarte, dass es dieses Jahr nicht so den Überflieger geben wird, wie in den vergangenen beiden Jahren VfL II und Medya. Das wird ein ganz enger Aufstiegskampf – und ich hoffe, dass es bis zum letzten Spieltag offen bleibt“, formuliert BWB-Betreuer Kai Antonschmidt. Als größte Konkurrenten sieht er dabei TuS Bloherfelde („Sie machen einen ganz starken Eindruck“), Eintracht Wiefelstede, Kickers Wahnbek, FC Rastede und den Türkischen SV.

Abgänge hat es in der Sommerpause nicht gegeben. Stattdessen verpflichtete man René Heintze, Martin Schubert (beide SSV Jeddeloh), Daniel Tommaschko (TV Metjendorf), Michael Meyer (FC Rastede), Menke Reveling (Aurich), Rainer Janssen und Albert Seegers (beide TuS Esens II). Ein alter Bekannter ist dabei Heintze. Der Stürmer kehrte nach seinem zweijährigen Aufenthalt beim SSV Jeddeloh zurück und hat nach langer Verletzung (Kreuzbandriss) wieder mit dem Lauftraining begonnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den bisherigen Testspielen blieb die Müller-Elf ohne Gegentor. Gegen den TV Munderloh (5:0), den TuS Ofen (4:0) und Tura (4:0) gab es jeweils deutliche Siege. Bis zum späten Saisonauftakt sind noch Spiele gegen den Polizei SV (8. August) und FC Ohmstede II (14. August) geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.