Molbergen Rückschlag für die Frauen des OTB im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Landesliga: Die fünftplatzierten Oldenburgerinnen (jetzt 10:14 Punkte) verloren 4:8 beim SV Molbergen (8:16), der damit auf Abstiegsrelegationsrang acht kletterte. Im Hinspiel hatte es Anfang Dezember noch einen 8:1-Sieg gegeben.

„Es war klar, dass es schwerer werden würde, Molbergen hat in stärkerer Aufstellung gespielt und ist für uns eigentlich auch unangenehm“, meinte Nane Emme. Vor allem Monika Brinkmann (fehlte im Hinspiel) bereitete dem OTB große Probleme und gewann alle drei Einzel. Die vier Gästepunkte holten Katharina Thüer/Lisa Tinney im Doppel sowie Emme (2) und Bettina Lechtenbörger im Einzel.

Eine positive Überraschung gab’s immerhin 48 Stunden später im Bezirkspokal. Durch ein 4:2 gegen Landesliga-Primus TuS Sande lösten Emme, Tinney und Christina Schulz das Ticket in die Endrunde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.