OLDENBURG Mit dieser Ausgabe beginnt die Vorstellung der Nominierten in der Kategorie „Mannschaft des Jahres 2008“. Noch bis zum nächsten Dienstag, 7. April, kann abgestimmt werden. Dann endet die „Sportlerwahl 2008“.

Mit dem Gewinn des Europapokals im „Challenge-Cup“ haben die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg im Sportjahr 2008 den bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte gelandet. Dabei konnte sich das Team in eindrucksvoller Manier auf europäischer Ebene erfolgreich in Szene setzen.

Mit seiner akribischen Arbeit ist es Trainer Leszek Krowicki gelungen, eine spielstarke Mischung aus erfahrenen Akteurinnen und jungen, hoffnungsvollen Talenten zu formen. Die weithin bekannte gezielte Nachwuchsförderung des VfL trägt immer mehr Früchte. Das Bundesligateam – das eine große Geschlossenheit auszeichnet – ist ein nachhaltiger Beweis dafür, dass auch mit Talenten aus den eigenen Reihen ein Erfolgsteam aufgebaut werden kann. So hat sich beim VfL eine Mannschaft entwickelt, die in den nächsten Jahren noch für so manche positive Schlagzeile sorgen dürfte.

Einige bemerkenswerte Erfolge haben auch die Triathleten des 1. TCO „Die Bären“ bereits in der Vergangenheit gelandet. Im vergangenen Jahr kam der Gewinn der deutschen Meisterschaft in der Olympische Klasse, Altersklasse TM 40, hinzu.

Das Trio setzt sich aus Ingo Johannes, Olaf Geserick und Falk Ohlenbusch zusammen. Sie haben allesamt als Einzelstarter wie auch mit der Mannschaft bereits eine Vielzahl von Erfolgen gelandet. Diese reichen bis hin zur deutschen Meisterschaft in der jeweiligen Altersklasse.

Geserick und Ohlenbusch gehörten zudem dem „Bären“-Team an, das von 1996 bis 1998 jeweils als „Oldenburger Mannschaft des Jahres“ ausgezeichnet wurde, und Ohlenbusch wurde zum „Oldenburger Sportler des Jahres 1996“ gewählt. Zweifelsohne haben diese Drei einen gewichtigen Teil der „Bären“-Vereinserfolgsgeschichte geschrieben.

Die Sportakrobatinnen der „New Power Generation“ des Oldenburger TB zählen bereits seit Jahren zur Elite der deutschen Vereins-Showgruppen. Im vergangenen Jahr belegte das von Manuel und Christiane Karczmarzyk trainierte Team den ersten Platz bei den deutschen Meisterschaften in der Akrobatik.

Zur Meistermannschaft gehören Lea Baumgart, Romina Brand, Brit Farwer, Wiebke Heppner, Pia Jünke, Christiane Karczmarzyk, Dagmar Kersten, Anne Lobers, Fiorella Mucignat, Heike Oldigs, Christina Plogmann, Birte Sauer, Rosanna Voß, Tina Waitschat und Janine Würdemann. Hinzu kommen bei Showauftritten Berit Hillmann, Kira Krause, Sarah Logemann, Vivien Jungmann, Alina Müller, Romea Güttler, Laura Karczmarzyk und Nele Steen.

Zudem wurden die Oldenburgerinnen beim „Rendezvous der Besten“ des Deutschen Turnerbundes u.a. bereits dreimal in Folge zur „DTB-Showgruppe“ gekürt (2006 bis 2008) und traten bereits mehrmals beim „Feuerwerk der Turnkunst“ auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.