OLDENBURG Einiges mehr als in der vergangenen Saison will der SV Ofenerdiek mit seinem neuen Trainer Stefan Lang in der neuen Spielzeit der Fußball-Kreisliga erreichen. Ein Platz unter den ersten Fünf der Tabelle soll es diesmal sein, nach dem achten Platz in der Vorsaison und einer enttäuschenden Rückrunde. Als Topfavoriten auf den Aufstieg in die Bezirksliga sieht er den FC Rastede, Kickers Wahnbek und den FC Ohmstede.

Als Spieler war Stefan Lang für den SV Wilhelmshaven, VfB und VfL Oldenburg, Concordia Ihrhove sowie den SV Altenoythe aktiv. Seine bisherigen Trainerstationen waren SV Altenoythe und die U-23-Mannschaft des VfL Oldenburg. Nach einem Jahr Pause hat er jetzt den Trainerposten von Oliver Gerdes beim SV Ofenerdiek übernommen.

Auch die Mannschaft hat ein neues Gesicht bekommen. Fünf eigene A-Junioren rücken auf, dazu kommen vier Spieler vom VfL Oldenburg III und Johann Trenkle vom SV Wittmund. Wichtigster Neuzugang nach Auskunft des Trainers ist aber Christian Alberding, bisher Kapitän beim Bezirksligisten SV Altenoythe. Alberding kann sowohl defensiv vor der Abwehr als auch auf der linken Außenbahn spielen.

Mit Andre Berdau und Sven Weigelt lassen es jetzt zwei langjährige Stützen der Mannschaft etwas geruhsamer angehen und schnüren ihre Fußballstiefel für die eigene Dritte.

Trotz einiger Niederlagen in den Testspielen ist Lang mit der Vorbereitung der Ofenerdieker zufrieden. Zwar sei diese durch den Urlaub zahlreicher Spieler gestört worden, jetzt aber sei die Kennenlernphase zwischen Mannschaft und Trainer abgeschlossen. Die Spiele sind deshalb auch keine Standortbestimmungen gewesen, erklärt der Trainer. Er habe vielmehr darauf geachtet, dass jeder Spieler auch seine Einsatzzeit bekommen habe.

„Daher haben wir zum jetzigen Zeitpunkt auch noch keinen festen Stamm oder eine erste Elf“, so Lang. Wichtiger sei für ihn, dass die Stimmung in der Mannschaft und bei ihm über die Vorbereitung positiv ist, beschreibt der Trainer seine Eindrücke der bisherigen Zusammenarbeit.

Das Pokalspiel gegen den FC Medya an diesem Dienstag betrachtet Lang als den ersten richtigen Härtetest für seine Mannschaft. Zum Punktspielauftakt erwartet Ofenerdiek am Sonntag den Aufsteiger VfL Bad Zwischenahn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.