Lüchow Mit reichlich Oldenburg-Power hat die Mannschaft des Bezirksschwimmverbandes beim Team-Cup auf Landesebene Platz zwei belegt. Imke und Nantke Aden, Nikolai Antonov, Younes Bekkari, Nevio Pascal Peters (alle Polizei SV) sowie Ole Weerts (Oldenburger SV) mussten sich in Lüchow mit der Weser-Ems-Auswahl nur den Kontrahentinnen und Kontrahenten aus der Region Hannover geschlagen geben.

Ihre Siege aus den Jahren 2015 und 2016 konnten die Nachwuchstalente zwar nicht wiederholen, doch die Aden-Zwillinge überzeugten mit insgesamt drei ersten Plätzen, ehe Nantke wie Bekkari, Peters und Weerts auch Teil der siegreichen Mixed-Staffel über 12 x 50 Meter Lagen war.

Nach dem Abschluss dieses regelmäßig am Ende des Jahres stattfindenden Vergleichswettkampfes zwischen den vier niedersächsischen Bezirken hatte die Weser-Ems-Delegation insgesamt 179 Punkte auf dem Konto. Das Team aus Hannover lag mit 237 Zählern deutlich vorn, aber die Bezirksmannschaften aus Braunschweig (135) und Lüneburg (125) wurden von der Auswahl um die sechs Talente von PSV und OSV klar distanziert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der 25-Meter-Bahn im Lüchower Hallenbad zeigte aus Oldenburger Sicht einmal mehr Imke Aden die beste Leistung: Über 100 Meter Freistil schwamm die Elfjährige in 1:04,14 Minuten zu einer neuen Bestzeit und siegte überlegen mit über sechs Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Auch über 100 Meter Lagen verbuchte sie einen persönlichen Rekord (1:13,63). Nur Dauerrivalin Mia-Fabienne Ziesenis aus dem Bezirk Hannover war hier besser. Zwillingsschwester Nantke überzeugte mit Siegen über 50 wie 100 Meter Schmetterling, besonders glänzte sie über die Sprintstrecke mit Bestzeit (0:32,25).

Zweite Plätze im Vergleich der Bezirke erkämpften sich die elfjährigen Antonov (100 Meter Brust) und Peters (100 Meter Schmetterling). Jeweils mit Bestzeit und Rang drei gefielen Bekkari (im jüngsten Jahrgang 2010) über 50 Meter Schmetterling und Ole Weerts (2009) über 100 Meter Lagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.