Oldenburg Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Lokalmatador Torsten Wagner bei den diesjährigen Squash-Stadtmeisterschaften im Bahama-Sports Center. In Abwesenheit von Titelverteidiger Dennis Jensen, Bundesligaspieler aus Diepholz, behauptete sich Wagner, Regionalliga-Spieler des SC Oldenburg, souverän mit 3:0 im Finale gegen Sean Redman.

Der Bremer Nachwuchssquasher gehört zum Kader der Bundesligamannschaft, war aber im Finale chancenlos und konnte Wagner nie ernsthaft fordern. Der talentierte Bremer besitzt aber das Potenzial, in absehbarer Zeit im Bundesligateam Stammspieler zu sein.

Beim Turnier in Oldenburg ging es für alle Mannschaftsspieler um wichtige Punkte in der niedersächsischen Rangliste. Im A-Feld standen neben Wagner noch Stefan Schmid und Florian Folkerts im Court, die auch wieder gewohnt souverän das Turnier organisierten. Weiterhin war auch Jan Rink im A-Feld gemeldet.

Im Halbfinale waren dann die vier Favoriten unter sich. Neben Wagner und Redman qualifizierten sich noch die beiden Regionalligaspieler Björn Lamsat und Uwe Petry. Wagner setzte sich deutlich gegen Petry durch und Redman siegte gegen Lamsat. Verbandsligaspieler Jan Rink scheiterte in der ersten Hauptrunde bereits an Redman. Er konnte sich dann im weiteren Turnierverlauf steigern, schaffte sehr gute Ergebnisse und sorgte auch für Überraschungen. Am Ende wurde er Zehnter. Er unterlag im letzten Match dem Regionalligaspieler Oliver Clausen aus Hannover. Florian Folkerts scheiterte im Viertelfinale gegen Björn Lamsat und belegte am Schluss den siebten Platz. Stefan Schmid schaffte nur einen enttäuschenden 15. Platz.

Im B-Feld nahmen mehrere Oldenburger Mannschaftsspieler und auch einige Jugendliche vom SC Oldenburg teil. Dort schaffte Gerrich Goertz den dritten Platz. Thomas Gerdes wurde Sechster.

Im Finale siegte der Bassumer Kevin Krämer gegen Jörg Westphal aus Hambüren. Jugendspieler Lars Poesnecker sicherte sich den 15. Platz. Oberligaspieler Keanu Goertz hatte sich etwas mehr erhofft, erreichte aber nur den neunten Platz.

Die Jugendsquasher konnten in ihren Turnier-Partien gegen die älteren und erfahrenen Rivalen viele Erfahrungen sammeln und auch einige erwachsene Squasher in den Duellen ärgern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.