OLDENBURG 168 junge Leichtathleten zwischen fünf und 13 Jahren haben beim 11. BTB-Hallensportfest einen Dreikampf aus den Disziplinen 25-m-Sprint, 25-m-Hürdenrennen und Standweitsprung absolviert. Für die Älteren stand zudem Kugelstoßen auf dem Programm. Den Abschluss bildeten spannende Staffelwettkämpfe. Neben dem BTB waren VfL, DSC, Schwarz-Weiß, die TSG Hatten-Sandkrug, SV Friedrichsfehn, TSV Großenkneten, TV Metjendorf und die Grundschule Augustfehn dabei.

„Für viele war es der erste Wettkampf, der Spaß an der Bewegung sollte im Vordergrund stehen“, erläuterte Hauptorganisatorin Birte Pflug. Zahlenmäßig waren vor allem die jüngsten Teilnehmer stark vertreten.

Matthias Solbach (SWO) gewann in der Altersklasse M7. Er war der einzige Athlet seiner Riege, der im Standweitsprung über die Drei-Meter-Marke sprang – Matthias landete bei 3,12 m. Zweiter wurde Tim Gutzeit (BTB), der als Schnellster über die Hürden sprintete. Platz drei auf dem Siegerpodest nahm Tillmann Münch vom DSC ein.

Bei den jüngsten Mädchen (W7) überzeugte der TV Metjendorf auf den Plätzen eins, drei und vier. Als Zweite behauptete sich Christien Tschigor (BTB) in dem starken Feld mit 23 Mädchen.

Mit einem Vorsprung von 50 Punkten siegte in der Klasse W8 Marie Steffen (SWO) vor Wiebke Horke und Mona Heseler (beide BTB). Bei den Jungen M8 blieb der Dreifachsieg mit Lukas Olivieri, Carsten Specht und Laurent Jakob beim BTB. In der Altersklasse W9 zeigte Kathrin Walter (BTB) erneut ihre Mehrkampfstärke und siegte souverän. Zweite wurde Rena Göpel (Hatten-Sandkrug), Dritte Christiane Pape (DSC).

Thees Grosch (BTB) hieß der strahlende Sieger bei den Jungen M9 vor Niklas Klaener und Pete Hümme (beide Hatten-Sandkrug).

Julia Freund (SV Friedrichsfehn) freute sich über die Goldmedaille bei den Mädchen W10, Zweite wurde Annabell Scholz vor Kira Frankenberg (beide BTB).

Fleming Wiesner (BTB), aktueller Regionsmeister im Dreikampf, gewann in der Altersklasse M10, er punktete vor allem mit seiner Weite von 3,71 m. Trainingskamerad Florian Pelzer wurde Zweiter, auf Platz drei landete Tilman Decker (Friedrichsfehn).

Spannend verlief die Entscheidung in der Altersklasse W11. Mit einem winzigen Vorsprung von nur drei Punkten gewann Enja Rohde vor Eda Kintz (beide BTB).

Ganz oben auf dem Siegerpodest bei den Jungen M11 stand Jonte Helpertz (BTB) vor Alexander Jeddeloh (SV Friedrichsfehn) und Hannes Neunaber (Hatten-Sandkrug).

Bei den Schülern und Schülerinnen B (12- und 13-Jährige) waren kleinere Teilnehmerfelder am Start. Es siegten Michelle Reil (W12/Hatten-Sandkrug), Anna Böckmann (W13/BTB), Linus Decker (M12/Friedrichsfehn) und Ole Wolf (M13/BTB).

Bei der Siegerehrung wurde jedes Kind aufgerufen. „Uns war wichtig, dass jede Leistung gewürdigt wird“, sagte Birgit Surmann. „Medaillen, kleine Geschenke und, dank unserer Eltern, ein tolles Kuchenangebot – das alles hat zu einer gelungenen Veranstaltung in fröhlicher Atmosphäre beigetragen.“

Surmann und Regine Walter (beide BTB) erhielten beim Sportfest für Verdienste in der Oldenburger Leichtathletik die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes.

www.btb-la.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.