Delmenhorst /Oldenburg Zu einem ungewöhnlich späten Zeitpunkt führten in Delmenhorst die Leichtathletikverbände Bremens und Niedersachsens ihre gemeinsamen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U 20 und U 16 durch. Umso erfreulicher war es, dass es unter den Oldenburger Startern einige gab, die nach einer langen Saison noch zu persönlichen Bestleistungen und zu guten Platzierungen kamen.

Nur knapp an einer neuen Bestmarke schrammte Lasse Walter (BTB) vorbei, der in der höheren Klasse U 20 über 100 Meter an den Start ging. Mit 11,58 Sekunden im Vorlauf und 11,59 Sekunden im Zwischenlauf, verpasste Walter den Endlauf nur um einen Platz. Auch U-18-Athlet Patrick Pelzer (BTB) startete eine Klasse höher und kam im Kugelstoßen auf Platz vier (12,61 Meter). Mit dem Diskus (42,10 m) wurde er damit sogar Vizemeister.

Den einzigen Titel für Oldenburg holte Stabhochspringer Jannick Voß (U 16/BTB). Als einziger überwand Voß die 2,90 Meter und hatte damit zehn Zentimeter Vorsprung auf die Konkurrenz. Seine Vielseitigkeit unterstrich er anschließend mit einer Steigerung im Diskuswurf (30,53 m/4. Platz) und im Speerwurf (37,74 m/5.). Tim Gutzeit (U 16) qualifizierte sich mit einem zweiten Rang im Vorlauf (12,40 Sekunden) über die 100 Meter für den Endlauf. Hier lief Gutzeit in einer Zeit von 12,21 Sekunden auf den vierten Rang. Sein Meisterschaftsdebüt gab in dieser Klasse Jan de Vries (DSC). Er legte die 800 Meter in 2:30,34 Minuten zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Klasse U 20 sprang Ketlene Terwey (BTB) im Stabhochsprung mit 2,70 Meter zur Vizemeisterschaft. Ihre Schwester Edline sicherte sich mit 2,60 Meter den dritten Platz. Yentamie Hillebrecht (DSC) musste bei ihrer selbstgewählten Anfangshöhe von 2,70 Meter dreimal passen und blieb ohne Ergebnis.

Eda Kintz (U 20/BTB) lief über 400 Meter-Hürden als Dritte durch das Ziel. Kathrin Walter (BTB) ließ nach dem strapaziösen Siebenkampfstart bei den deutschen Jugendmeisterschaften vor einer Woche die Saison im Hochsprung und Speerwurf ausklingen. 1,54 Meter im Hochsprung brachte ihr den fünften Platz ein. Im Speerwurf (38,41 m) kam sie auf Platz vier. Rike Wigger (BTB) warf den Speer 29,60 Meter weit. Belana Hillmann (BTB) sicherte sich im Dreisprung (10,52 m) den dritten Platz. Im Weitsprung sprang Hillmann 4,81 Meter weit und nahm den den achten Rang ein. Jette Grön (BTB) lief die 800 Meter in einer Zeit von 2:32,93 Minuten und wurde Sechste.

Nur knapp eine Medaille verfehlte Lina Essmann (BTB) im Hochsprung. Höhengleich mit der Drittplatzierten landete Essmann am Ende mit 1,56 Meter auf Rang vier. Elsa Bartuschka lief ihren Vorlauf über die 100 Meter in einer Zeit von 13,80 Sekenden. Im Weitsprung erreichte sie eine Weite von 4,57 Meter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.