OLDENBURG

Die Regions-Schülermeisterschaften standen an. Jan Bertram glänzte dabei besonders. OLDENBURG/SR/HB - Die äußeren Bedingungen bei den Leichtathletik-Regionsmeisterschaften der jüngeren Schülerjahrgänge waren zum Abgewöhnen: Heftige Regenschauer verwandelten die Wettkampfstätten phasenweise in große Pfützen, so dass die jungen Nachwuchsathleten teilweise auch mit Spikes Probleme mit dem Belag hatten.

Trotzdem zeigte der Oldenburger Nachwuchs tolle sportliche Leistungen und nahm acht Meistertitel und zahlreiche Spitzenplatzierungen mit nach Hause. Herausragender Athlet war Jan Bertram (VfL/M11), der seine Titelsammlung um zwei weitere Titel im Hochsprung und Mittelstreckenlauf vergrößern konnte. Der „weiße Kenianer“, wie er in seiner Trainingsgruppe genannt wird, hält nun alle möglichen Titel auf den Mittel- und Langstrecken inklusive Cross- und Straßenlauf in seiner Altersklasse. Sprinter Lukas Deserno (LGO/M11) siegte nach dem Hallentitel auch draußen und wurde im Weitsprung Zweiter. Dies gelang im Weitsprung auch Thea Schmidt (LGO/W11). Svea Hüper (LGO/W10) gewann beim Schlagballwurf, genauso wie die D-Schülerstaffel der LGO. In der Altersklasse M9 lieferten sich

Johannes Nistal (VfL) und Fynn Remmers (LGO) packende Duelle im Sprint – hier lag Remmers vorn – und Weitsprung, den Nistal knapp gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.