Oldenburg Während ein Teil der Oldenburger Athletinnen und Athleten, die an diesem Wochenende bei den Bremer und Niedersächsischen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend U 18 in Delmenhorst antreten, schon mit der Qualifikation für diese Titelkämpfe den Jahreshöhepunkt erreicht hat, wollen einige bei der Vergabe der Podestplätze ein Wörtchen mitreden.

Julian Hartung (DSC) hat sowohl für die 200 als auch für die 400 Meter der Klasse U 18 seine Meldung abgegeben. Sein Hauptaugenmerk dürfte aber auf der längeren Sprintstrecke liegen. Hier will er nicht nur weit vorne landen, sondern sich gleichzeitig auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften schaffen. Für drei Wettbewerbe hat Luca Schirmacher (VfL) gemeldet, er wird über 100 und 200 Meter an den Start gehen und zudem den Weitsprung bestreiten.

In den Wettbewerben der Männer wird sein Vereinskollege Niels Kaun die Sprints über 100 und 200 Meter angehen, während in Christoph Paetzke (DSC) ein Langstreckler über 5000 Meter das Rennen aufnehmen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der weiblichen Jugend U 18 sind ausschließlich Athletinnen des DSC in den Meldelisten vertreten. Die Mehrkämpferin Marie-Anna Dunkhase ist mit ihren bisher gezeigten Leistungen über 100 Meter Hürden, Weitsprung und Dreisprung ganz vorne vertreten. Zu welchen Platzierungen es am Ende reicht, wird die Tagesform entscheiden. Pauline Johannes und Ruth Müller wollen sich über 100 Meter weiter steigern und sind zusammen mit Dunkhase sowie Julia Eckhardt und Pia-Sophie Ptaszynski für die 4 x 100-Meter-Staffel nominiert.

Sprintspezialistin Constanze Hungar (DSC) läuft in der Frauenklasse sowohl die 100 als auch die 200 Meter, während VfLerin Kira Harms für die 100 Meter gemeldet hat und im Minifeld der Hochspringerinnen nur die 1,84-Meter-Springerin Imke Onnen aus Hannover zur Gegnerin hat. Das VfL-Trio Jacqueline Lomax (1500 Meter), Michelle Kipp und Anita Ehrhardt (beide 5000 Meter) will sich auf den Mittel- und Langstrecken weiter steigern.

Zwei Jugendliche vom DSC nehmen an technischen Wettbewerben der Frauen teil und könnten durchaus vorne mitmischen. Aber sowohl für Stabhochspringerin Friedelinde Petershofen als auch Speerwerferin Fenja Mager sind die Titelkämpfe in Delmenhorst nur eine Zwischenstation. Das Augenmerk ist ganz klar auf die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Rostock gerichtet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.