Meppen Reich dekoriert sind Oldenburgs Laufsport-Asse von den 10-Kilometer-Landesmeisterschaften zurückgekehrt. In Meppen gelangen am Sonntag gleich fünf Meistertitel und ebenso viele Vizemeisterschaften.

Den ersten Titel des Tages sicherte sich Axel Schneider von den Laufsportfreuden in der Altersklasse M 55. Mit seinen 36:47 Minuten lag er im Ziel acht Sekunden vor Heinz Dieter Hinrichs aus Stapelmoor. Nach nicht so guten Trainingswochen hatte Schneider eher mit einer Zeit von knapp unter 38 Minuten gerechnet. Positiv überraschte auch die neue W-30-Meisterin Katharina Voigt. Die VfLerin kam beim ersten Wettkampf nach langer Verletzungspause zwar noch nicht wieder an ihre Zeiten aus dem Vorjahr heran, lag mit 40:43 Minuten aber fast drei Minuten vor der schnellsten Rivalin.

In der M 70 gewann Manfred Ostendorf (43:02) überlegen vor seinem VfL-Vereinskameraden Siegfried Klinke (44:49). Sie lagen mit Horst Frense (48:54), der den M-75-Sieg vor seinem VfL-Kollegen Hermann Karl Harms (49:50) feierte, auch in der M-70/75-Teamwertung vorn. Zweitbeste Mannschaft wurden Harms sowie Günter Schmidt (56:42) und Wilhelm Sprick (57:06).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vizemeister wurden auch die VfL-Frauen in der Besetzung Michelle Kipp (39:47), Voigt und Paula Böttcher (41:13). Sie mussten sich dem Vorjahreszweiten Lüneburger SV um zwei Minuten geschlagen geben. Im Einzel erreichte Titelverteidigerin Kipp Platz fünf und war durchaus zufrieden: „Das war eine kurzweilige und sehr anspruchsvolle Strecke durch die Innenstadt – kein Vergleich mit den Strecken der vergangenen Jahre.“ Böttcher fehlten als Vierter der U-23-Klasse 50 Sekunden zu einem Podiumsplatz. Zufrieden war auch ihre VfL-Kollegin Swantje Harms, die in 43:47 Minuten eine neue persönliche Bestzeit aufstellte.

Ein neuer Name in der Oldenburger Laufszene ist der FC Wittsfeld. Gleich bei ihrer Premiere bei einer Straßenlaufmeisterschaft durften sich Björn Pannemann, Sven Osterhagen und Sebastian Bartel über den Vizetitel in der Altersklasse M 30/35 freuen.

Die schnellsten Oldenburger an diesem Tag waren Gerold Struß (DSC, 34:57), Florian Bahlmann (VfL, 35:17), Jakob Günther (VfL, 36:20) und Thorsten Pingel (Laufsportfreunde, 36:27). Alle vier hatten allerdings nichts mit der Medaillenvergabe in ihren jeweiligen Altersklassen zu tun. Bahlmann und Günther erreichten gemeinsam mit VfL-Kamerad Jens Willers (37:12) immerhin Platz 13 der Mannschaftswertung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.