OLDENBURG „Die Mannschaft hat sich mehr erhofft als den elften Platz“, sagte der Oldenburger Kegler Andreas Rohde. „Aber wir haben uns nach 20 Jahren erstmalig wieder für eine deutsche Meisterschaft qualifiziert und sind mit dem Ergebnis zufrieden“, fügte er hinzu.

In der zweiten Runde der ersten deutschen Meisterschaften im Kegeln auf Bohlebahnen in Oldenburg kämpften die Mannschaften und die Tandem-Männer um den Titel. In beiden Wettkämpfen waren Oldenburger vertreten. Für Guido Tschigor und Oliver Meyer rollte die Kugel nicht optimal. „Vor heimischem Publikum bleibt eine gewisse Nervosität nicht aus“, sagte Tschigor. Die Sportler mussten sich bei den Männer-Doppelmeisterschaften den Gästen geschlagen geben und landeten auf Platz 21.

„Das Teilnehmerfeld war sehr stark“, erklärte Rohde. Während bei anderen Mannschaften Sportler aus der Bundesliga kegelten, trat die Oldenburger Männer-Mannschaft mit Bezirks- und Verbandsligisten an. Dafür, dass viele der Teilnehmer drei bis vier Klassen höher auf die Kegel zielen, könne man mit dem elften Rang durchaus zufrieden sein, so Rohde. „Die Profis haben uns auf heimischen Bahnen gezeigt, wie es geht“, erkannte Tschigor die Leistungen an. Im nächsten Jahr wollen alle in Bremerhaven ihr Bestes geben.

Durch den Einsatz des Organisationsteams und der Mithilfe der Oldenburger Kegler wurde die Veranstaltung für alle ein voller Erfolg. Auch wenn die Oldenburger Kegler keine Medaillen erreichten, kamen viele Teilnehmer aus Niedersachsen auf das Siegerpodest. Mit einer Abschlusszeremonie wurden die Sportler in ihre Heimatorte entlassen.

Zum ersten Mal richtete der Verein Oldenburger Sportkegler eine so große Veranstaltung aus. Rund 96 000 Kugeln rollten während des Turniers über die Bahnen im Oldenburger Kegelzentrum. 600 Keglerinnen und Kegler aus dem gesamten Bundesgebiet zeigten ihr Können in der Stadt der Wissenschaft. „Wir haben von vielen Teilnehmern Lob erhalten“, freute sich Rohde, der dem Organisationsteam angehörte, über die Anerkennung. „Wir haben die Messlatte für die nächsten Ausrichter sehr hoch gelegt.“

www.oldenburger-sportkegler.de

Oldenburger Männer kegeln sich als Mannschaft auf den elften Rang

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.