Eine Trainingseinheit der etwas anderen Art haben die VfL-Fußballer absolviert. Athletikcoach Reiner Schumacher hatte sich für das Team von Chefcoach Dario Fossi eine 11-Kilometer-Strecke durch Oldenburg überlegt, entlang der die Spieler des Regionalliga-Aufsteigers Aufgaben abarbeiten mussten. Also liefen, sangen, rätselten und knipsten die Kicker um Kapitän Nils Frenzel (28), was Lunge, Stimmbänder, Gehirn und Finger hergaben. Die Gruppe um Frenzel und den neuen Sturmtank Conrad Azong (25) tankte beispielsweise Kraft an einer Tankstelle, schoss ein Bild vor einem asiatischen Restaurant oder posierte vor einer Bar – alles unter der Prämisse, Teamgeist und Fitness vor dem Start in die Viertliga-Saison am 29. Juli (Sonntag, 15 Uhr, Stadion Alexanderstraße) gegen Mitaufsteiger Holstein Kiel II zu stärken.

Ihre Stärken oder vielleicht auch ihre noch vorhandenen Schwächen haben die Spieler von Liga- und Stadtrivale VfB, die in knapp zwei Wochen am Samstagnachmittag beim Namensvetter aus Lübeck in die neue Saison starten, am vergangenen Freitag beim zweiten Laktattest in der Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Spielzeit gezeigt. Unter Anleitung von Teamarzt Dr. Björn Jespersen ließen Physiotherapeut Yannik Horn und Athletikcoach Ronny Klause das neuformierte Team von Cheftrainer Stephan Ehlers in der Sporthalle des Bürgerfelder TB an der Alexanderstraße und auf dem angrenzenden Rasenplatz kräftig schwitzen. An der Veränderung der Laktatwerte im Blut kann gezielt abgelesen werden, wie effektiv die ersten Trainingswochen waren, in denen schwerpunktmäßig an der Ausdauer gefeilt wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.