Oldenburg Nach dem 1:1 zwischen dem VfL Oldenburg und VfL Osnabrück am 13. Spieltag der Fußball-Oberliga waren sich die beiden Trainer Ulf Kliche und Joe Enochs einig. „Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein, denn in der zweiten Halbzeit lief bei uns nicht mehr viel zusammen“, sah VfL-Coach Kliche einen Leistungsabfall seiner Elf nach dem Ausgleichstreffer. Auch Osnabrücks Trainer hatte Vorteile bei seiner Elf gesehen: „Das 1:1 ist zu wenig, aber wir haben zu wenig aus unseren Chancen gemacht.“

Kliche musste seine Startelf erneut umbauen. Simon Brüning begann in der Innenverteidigung, Sebastian Schlumberger und Tanju Temin agierten im defensiven Mittelfeld und Maximilian Klatte in der Spitze. Die Gäste aus Osnabrück begannen mit aggressivem Pressing und hatten die erste große Tormöglichkeit. VfL-Torwart Nils Reinke hielt den Kopfball von Gerrit-Mikael Bewekenhorn aus acht Metern (13.). Danach wurde der VfL sicherer und zeigte gute Kombinationen. Dennoch fiel der Führungstreffer überraschend. Klatte köpfte nach einem Freistoß von Ivan Kajic den Ball ins Netz (22.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit traf erst Malte Nieweler die Latte des VfL-Tores, im direkten Gegenzug scheiterte Daniel Kulbatzki am Gebälk des Osnabrücker Gehäuses.

Halbzeit zwei begann der VfL zunächst schwungvoll. Nach dem 1:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Mehmet Kodes (60.) verlor die Kliche-Elf aber ihre spielerische Linie. Die Gäste hatten gute Chancen zum Siegtreffer. Erst in der Schlussminute hatte Alexander Tschalumjan wieder eine gute VfL-Chance, scheiterte aber am Osnabrücker Torwart.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL: Reinke - Noack, Luerssen, Brüning, Kajic, Schlumberger, Temin, Spohler (79. Weber), Lizius, Kulbatzki, Klatte (75. Tschalumjan).

Tore: 1:0 Klatte (22.), 1:1 Kodes (60.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.