ZIEGELHOFVIERTEL „Es macht total Spaß!“ – Wenn Daniela Radspieler-Schröder von ihrer Aufgabe als Trainerin bei der neuen Kinderleichtathletik-Abteilung des Schwarz-Weiß Oldenburg erzählt, gerät die 34-Jährige ins Schwärmen. Da wundert es nicht zu hören, dass die sympathische Sportlerin selbst als Kind schon Leichtathletik gemacht hat. Eine Leidenschaft, die sie bis heute beibehalten hat.

Seit sich der Lauftreff Bürgerbusch im März dem SW Oldenburg angeschlossen hat, gibt es bereits eine Leichtathletikabteilung für Erwachsene. Nun wird von einigen Trainern ein entsprechendes Angebot auch für Kinder angeboten: „Seit den Herbstferien findet das Training in der Turnhalle der Grundschule Dietrichsfeld statt“, erzählt Radspieler-Schröder, die Sport, Religion und Mathe auf Grundschullehramt studiert hat – Sport ist dabei natürlich eindeutig ihr Lieblingsfach. Außerdem in Planung: „Im Februar beginnt eine Kooperation mit der Grundschule Röwekamp, das heißt, wir werden in der Schule eine unentgeltliche Leichtathletik-AG anbieten, die vom Land Niedersachsen gefördert wird.“

Weitsprung, Sprint, Hochsprung oder Schlagball: In dem Kurs bei Radspieler-Schröder wird jedem Kind schnell warm. Begeistert feuern sich die jungen Nachwuchsathleten an: aufgeteilt in zwei Mannschaften, gegenseitig beim Absolvieren eines Parcours, bei dem sie Laufen, Purzelbaum schlagen, springen und sich auf der Bank entlangziehen müssen.

„Wir machen ganz unterschiedliche Sachen“, berichtet die siebenjährige Nele, „und die anderen Kinder sind alle nett.“ Das Einzige, was Nele nicht so viel Spaß macht, sind Langstreckenläufe.

Besonders gut gefallen allen die Wettkämpfe, an denen die Kinder regelmäßig teilnehmen. Dabei steht nicht das Gewinnen im Vordergrund: „Neulich haben wir bei einem alternativen Mannschafts-Wettkampf teilgenommen. Da gab es zum Beispiel einen Hürdensprint über Bananenkisten“, erzählt Radspieler-Schröder. „Das war eine tolle Atmosphäre. So ein Gemeinschaftskampf schweißt die Gruppe unheimlich zusammen, da jede Leistung zählt. Normalerweise ist Leichtathletik sonst eher Individualsport.“

Bei einem Wettkampf in Bremen haben die jungen Sportlerinnen und Sportler außerdem die Spieler von Werder Bremen getroffen: „Die hatten gerade Trainingsende. Dabei ist sogar ein Foto mit Hugo Almeida entstanden. Die Kinder wussten gar nicht genau, was das für Leute waren, nur, dass sie berühmt sind. Sie sind zu allen Spielern hingelaufen, um sich ein Autogramm zu holen“, lacht die 34-Jährige.

Zu den neuen Kursen, die in der kommenden Woche beginnen, darf jedes Kind, das Lust auf Leichtathletik hat, gern vorbeikommen – ein Vereinseintritt ist erst nach zweimaligem Schnuppertraining vorgesehen. Die Fünf- bis Zehnjährigen trainieren freitags von 17 bis 18.30 Uhr in der Turnhalle Grundschule Dietrichsfeld, Liegnitzer Straße. Elf- bis 16-Jährigen steht die Halle mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr zur Verfügung. Für alle Altersgruppen gibt es montags von 15 bis 16 Uhr außerdem einen Kinderlauftreff im Großen Bürgerbusch. Ein Einstieg in alle Kurse ist jederzeit möglich.

Infos: Tel. 664 02 62 (Michael Schardt, Abteilungsleiter Leichtathletik)

Mehr Infos unter

www.lauftreffbuergerbusch.de

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.