Oldenburg Durchaus unter Erfolgsdruck stehen die Oberliga-Fußballer des VfL in ihrem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause an diesem Samstag (Anstoß: 16 Uhr) beim VfL Osnabrück II. Durch die Ergebnisse in den Nachholspielen des vergangenen Wochenendes schmolz der Vorsprung auf die Abstiegszone auf nur noch vier Zähler.

„Unser siebter oder achter Platz sah immer sehr sicher aus. Jetzt müssen aber alle die rosarote Brille weglegen – wir sind noch lange nicht durch“, warnt VfL-Trainer Dario Fossi, dessen Spieler in den Testspielen gegen die Landesligisten Kickers Emden (6:4), Atlas Delmenhorst (0:2) und Hansa Friesoythe (3:2) nur phasenweise überzeugten. Trotzdem sagt Fossi: „Wir sind froh, dass die Winterpause vorbei ist. Die Spieler sprühen vor Tatendrang und wollen gleich das erste Spiel gewinnen.“

Die VfL-Mannschaft wurde in der Winterpause durch Angreifer Narciso Lubaca von Regionalligist BSV Rehden punktuell verstärkt. Bei den Osnabrückern drehte sich das Personalkarussell kräftiger. Neben VfB-Rückkehrer Pascal Richter stehen Trainer Marco Tredup auch Lars Bieker (SC Wiedenbrück) und Tugay Gündogan (TuS Bersenbrück) sowie Aris Zustra (Rückkehr in die USA) und Jonne Fischer (Kreuzbandriss) nicht mehr zur Verfügung. „Wo wir stehen, da bin ich mir noch nicht sicher“, rätselt der Osnabrücker Coach nach durchwachsenen Testergebnissen mit nur einem Sieg gegen Bezirksligist BW Hollage (5:0).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie Tredup lässt sich auch Fossi bei der Aufstellung nicht in die Karten schauen. „Ich habe für einige Positionen mehrere Spieler, da muss ich immer den einen oder anderen enttäuschen. Bis auf wenige Positionen steht meine Startelf aber schon“, deutet er an. Fehlen werden auf jeden Fall Jannik Zohrabian (Wadenbeinbruch bei der Stadtmeisterschaft) und Lucas Baumeister (Sehnenverletzung im Training). „Bei Lucas ist es zum Glück nicht der befürchtete Kreuzbandriss, er wird aber doch einige Wochen fehlen“, sagt Fossi. Auch für Daniel Isailovic, Julian Gläser und Gabriel Bierre kommt das Spiel in Osnabrück zu früh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.