Oldenburg Diese Sport-Karriere ist quasi auf Sand gebaut, das spielerische Fundament ist äußerst stabil: OTB-Talent Jelte Johanning macht mit seinem Partner Maximilian Pelle (SVC Laggenbeck) in den kommenden Wochen die nächsten Schritte auf die ganz große Bühne. Die Ferien haben gerade begonnen, da geht es für die beiden im Jahr 1999 geborenen Nachwuchskräfte von diesen Freitag bis Sonntag zum Bundespokal der U 17 ins Ostseebad Damp. An den folgenden Wochenenden reisen sie nacheinander zu den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U 19 in Magdeburg, U 18 am Bostalsee im Saarland und U 17 in Kiel-Schilksee.

Für Deutschland

„Wir sind sehr aufgeregt, weil dort die Jugend-Nationaltrainer sind“, sagt Jelte. Er träumt mit Maximilian davon, möglichst bald für Deutschland zum Beispiel bei der Europameisterschaft antreten zu dürfen: „Wir erhoffen uns, dass die Nationaltrainer ein Auge auf uns haben und uns vielleicht sogar zu einem Lehrgang für die Jugendnationalmannschaft einladen.“

Das Ziel beim Bundespokal in Damp (Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein), wo sich an diesem Wochenende alle Bundesländer messen, ist erst einmal das Viertelfinale. „Wir wollen besser abschneiden als vor einem Jahr“, erklärt Jelte. Damals erreichte er an gleicher Stelle mit Maximilian am Ende Platz sieben.

In der U 17 und U 18 hat das Erfolgsduo in diesem Jahr als Landesmeister das DM-Ticket gelöst. In der U 19 schafften die beiden Volleyball-Asse, die auch schon in der Halle gemeinsam für den OTB angetreten sind, weil Maximilian ein Doppel-Spielrecht für die Jugend besitzt, als niedersächsischer Vizemeister den Sprung zur Deutschen Meisterschaft.

„Bei der U-19-DM, wo wir als sehr junger Jahrgang für den OTB antreten, wollen wir mindestens ein Spiel gewinnen. In der U 18 ist das Überstehen der Gruppenphase das Ziel“, erzählt Jelte und ergänzt: „Bei der U-17-DM wollen wir wie beim Bundespokal ins Viertelfinale kommen.“

Vor einem Jahr hatte er noch mit einem anderen Partner die nationalen Titelkämpfe der beiden jüngeren Altersklassen erreicht. Mit Dan John (FC Schüttorf) schaffte Jelte bei der U-17-DM Platz drei. Im Wettbewerb der U 18 verpassten sie als Viertplatzierte knapp das Podest.

In die Wiege gelegt

„Also kenne ich das Niveau schon ein bisschen und weiß, worauf wir uns einstellen müssen“, meint Jelte, dem die Sportart gewissermaßen in die Wiege gelegt wurde. Seine Eltern Monika und Jörg haben den Volleyball beim OTB in den vergangen Jahren geprägt.

Auch Jeltes Bruder Joke ist schon äußerst erfolgreich. Der Neunjährige gewann am vergangenen Wochenende die Bronzemedaille bei den U-13-Landesmeisterschaften in Gesmold (Landkreis Osnabrück). Den Spaß am Sport und die lockere Atmosphäre genießen sie alle. „Das gehört einfach dazu“, meint Jelte.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.