+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Chefarzt Im November 2019 Erstochen
57-Jähriger wegen Mordes an Fritz von Weizsäcker verurteilt

OLDENBURG

160 Jugendliche nahmen in diesem Jahr teil. Zum ersten Mal gingen auch Finnen an den Start. OLDENBURG/SR/HM - Beim 5. Oldenburger Kendo-Jugendcup konnte der Kendo-Verein Seikenjuku rund 160 jugendliche Kämpfer aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Finnland und Japan begrüßen. Veranstalter war der Deutsche Kendo-Bund (DKenB). Damit war dieses Turnier das größte Jugendturnier, das bisher in Deutschland in dieser japanischen Kampfsportart stattgefunden hat. Die angereisten Kendo-Lehrer aus Deutschland und Japan lobten das hohe Niveau der Kämpfe sowie die gute Organisation seitens des Seikenjuku. Auch die Anreise von 22 finnischen Sportkameraden stellt ein bisher nicht dagewesenes Unikum dar.

Folgende Kämpfer konnten in ihren jeweiligen Altersgruppen und Sparten für Oldenburg Platzierungen erringen: 1. Platz: Ryo Ohashi; 2. Platz: Yu Ohashi, Kevin Nowak; 3. Platz: Daniel Nowak, Wievien Million, Pascal Schwerma. Zudem errang Christoph Million den Kampfgeist-Preis.

Kendo ist eine Kampfsportart, die sich durch aufwendige und kriegerische Rüstungen, sowie lautstarke Kampfschreie auszeichnet. In der Regel dauert ein Kampf nicht länger als fünf Minuten. Ziel ist es, seinem Gegner innerhalb dieser Zeit mit einem Bambus-Schwert (Shinai) auf den geschützten Kopf (Men), das Handgelenk (Kote) oder den Brustpanzer (Do) zu schlagen. Die insgesamt drei Schiedsrichter (Shimpan) verteilen für einen korrekten Treffer jeweils einen Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.