Unverhofft kommt oft: Die deutschen Ü-60-Basketballer um die Oldenburger Ralph Ogden, Klaus Westerhoff und Wolfgang Helmich waren am Freitag sicher gewesen, mit einem Sieg gegen die Slowakei als Neunte die WM im brasilianischen Natal abgeschlossen zu haben. Beim Frühstück am Sonnabend wurden sie aber von der Nachricht überrascht, dass der Turnierplan ein weiteres Spiel vorsah. „Zum Glück so spät, dass wir die Halle per Taxi gerade noch erreichten“, meinte Westerhoff ironisch: „Auf dem Feld stellte sich heraus, dass nicht Brasilien B sondern das A-Team Chiles auf uns wartete.“ Ohne Vorbereitung und kollektiv unter Normalform verlor man 43:52, so dass am Ende WM-Rang zehn zu Buche stand. „Eine Platzierung weit unter unseren Möglichkeiten“, so Westerhoff.

Dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören, zeigte derweil die Traditionsmannschaft des TuS Eversten „94“. Das Team um Andreas Siepe und Kai Antonschmidt hatte 1994 unter Trainer Detlef Schneegluth als erste Mannschaft unbesiegt den Titel in der 1. Fußball-Kreisklasse geholt und war nun einer Einladung des FC St. Pauli zu einem Jubiläumsturnier der vierten Mannschaft der Kiezkicker gefolgt. „Es war glänzend organisiert, was da zwischen Hochbunker und Stadion auf Kunstrasen über die Bühne ging“, meinte Schneegluth, der gute Kontakte zu den Hamburgern pflegt.

Auf dem legendären Heiligengeistfeld erreichten die Everster nach drei Siegen und einer Niederlage das Finale und trafen dort auf den TuS Bloherfelde II, der ebenfalls am Start war. 2:1 gewannen die Oldies aus Eversten, die unter dem Namen ihres Sponsors, der mit Schneegluth befreundeten Hamburger Rockgruppe „Ohrenfeindt“ aufliefen. Der Name des „TuS Ohrenfeindt Eversten 94“ habe sich „für alle Zeiten in den Analen der Hamburger verewigt“, so Schneegluth.

Eine Gruppe der Fußballmädchen von BW Bümmerstede war mit Trainern und Familienmitgliedern am Sonntag beim Spiel der Frauen-WM zwischen Brasilien und Norwegen (3:0). Die Mädels zeigten sich begeistert von der Atmosphäre in der Wolfsburger Arena. Die Fahrt war eine Belohnung für das Engagement des Vereins im Mädchenfußball. Im vergangenen Jahr war er im Rahmen der Kampagne „Team 2011“ ausgezeichnet worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.