Spielen kann der langzeitverletzte Julian Gläser (23) für den Fußball-Oberligisten VfL derzeit nicht, seine Dienste werden aber trotzdem gebraucht. Während der Partie gegen SVG Göttingen, die die Oldenburger durch den Dreierpack von Andre Jaedtke (29), Marten Schmidt (21) und Pascal Steinwender (20) mit 3:0 gewannen, war er einmal mehr zusammen mit Torwart Jannik Zohrabian (23) für die Videoaufzeichnung des Duells verantwortlich. Dazu trug Gläser nach dem Abpfiff seinen Teamkameraden Schmidt huckepack vom Kunstrasen in die Kabine. Dieser hatte einen Schlag auf den linken Knöchel erhalten und war deshalb auch ausgewechselt worden.

Für einige andere Spieler im Team von VfL-Coach Dario Fossi (35) ist die Leidenszeit dagegen vorbei. Lucas Baumeister (20) saß nach seiner Knieverletzung schon wieder auf der Auswechselbank. Dort will auch Zohrabian schon am nächsten Samstag im Duell bei FT Braunschweig sitzen. Ins Training ist er nach seinem Wadenbeinbruch bei den Stadtmeisterschaften schon vor einigen Wochen eingestiegen.

Von einem Spiel im DFB-Pokal darf derweil Kai Pröger träumen. Am Sonntag gewann der 24-Jährige, der von 2012 bis 2014 beim VfB spielte, mit Nordost-Regionalligist BFC Dynamo das Halbfinale des Berliner Landespokals bei Verbandsligist SD Croatia 3:0. Pröger erzielte den zweiten Treffer. Im Finale trifft er mit seinem Club auf Ligarivale FC Viktoria.

Weniger gut läuft es dagegen für einen anderen Ex-VfB-Angreifer. Der in diesem Winter zu TB Uphusen gewechselte Max Wilschrey (21) ist mit dem Club nach dem 0:2 im Kellerduell gegen Gifhorn weiter Vorletzter. Wilschrey wurde in der 58. Minute eingewechselt, wenig später fiel der zweite Gegentreffer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.