Barßel /Oldenburg Wie schon eine Woche zuvor lief Triathlet Jesse Hinrichs von den Oldenburger Bären auch beim Barßeler Hafenfestlauf der Konkurrenz auf und davon. Auf der vollasphaltierten fünf Kilometer Rundstrecke konnte er seine Zeit aus der Vorwoche gleich um 64 Sekunden verbessern und kam in 16:30 Minuten ins Ziel.

Der zweitplatzierte Andre Grafe (BV Garrel) hatte 44 Sekunden Rückstand. Mehr als sechs Minuten später kamen in Hubertus Drab (28., 22:45/ Team Laufrausch) und Ralf Thater (29., 22:47/ LSF Oldenburg) die nächsten Oldenburger ins Ziel. Schnellste Oldenburgerin war Dorothee Schmidt (LSF) auf Platz 15. Zudem wurde sie Siegerin in der Altersklasse W 55 in einer Zeit von 26:14 Minuten.

Über die zehn Kilometer schafften bei den Männern in Axel Schneider (7./39:03/ LSF) und Eike Kruse (9./ 39:21/ Team Laufrausch) zwei Oldenburger den Sprung unter die ersten Zehn und blieben dabei beide unter der 40-Minutengrenze. Die Top Ten knapp verpasste Laufrauschler Eilert Hustede, der in 40:11 Minuten auf den elften Platz lief. Das Laufrausch-Trio komplettierte Till Luhmann, der als 13. 40:32 Minuten benötigte. Auch Martin Präsang vom LT Oldenburg Süd lief in 41:17 als 20. noch im Vorderfeld mit.

Über 10 Kilometer kam Veronika Peters (LSF) in 48:23 Minuten auf den vierten Platz. Altmeister Horst Frense (M 75) sicherte sich Platz eins.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.