So geht’s weiter

An diesem Donnerstag werden die Tandem-Wettkämpfe ausgetragen. Oliver Meyer und Guido Tschigor kämpfen für Oldenburg um den deutschen Meistertitel.

Die Mannschaften geben am Tag darauf ihr Bestes, um die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen zu können. Auch Oldenburger gehen bei diesem Wettkampf an den Start.

Die Wettkämpfe in den Leistungsklassen werden am Sonnabend und Sonntag fortgesetzt. Die besten Keglerinnen und Kegler aus dem gesamtem Bundesgebiet sind dann im OKC an der Kreyenstraße 41 zu Gast und schieben sicher keine ruhige Kugel.

www.oldenburgersportkegler.de

Der 51-Jährige belegte einen enttäuschenden elften Platz. Weitere Wettkämpfe finden am Wochenende statt.

Von Thomas Gerdes

Oldenburg „Ich habe die große Chance verpasst, vor heimischem Publikum den deutschen Meistertitel zu gewinnen“, sagte Hartmut Kasimir enttäuscht über seinen elften Platz. Momentan geht’s rund in Oldenburg: Zum ersten Mal finden die deutschen Meisterschaften im Kegeln auf Bohlebahnen in der Stadt der Wissenschaft statt.

Zum Auftakt des Turniers, das der Kegelverband Niedersachsen ausrichtet und die Oldenburger Sportkegler veranstalten, zeigten die Seniorinnen und Senioren (ab 50 Jahre) ihr keglerisches Können. Für diesen Wettkampf hatten sich zwei Oldenburger qualifiziert: Hartmut Kasimir (Männer A) belegte Platz elf, und Heiko Schmidt (Männer B) kegelte sich auf Rang zehn.

Bereits in den Jahren 1989 und 1997 hatte Kasimir große Erfolge gefeiert: Der Sportler ist zweimal deutscher Einzelmeister geworden. Im Männer-Doppel holte der heute 51-Jährige zusammen mit seinem Vereinskameraden Holger Kleindick 1994, 1995 und 2001 den deutschen Titel nach Oldenburg.

Kasimir und Schmidt konnten ihren Heimvorteil im Oldenburger Kegelcentrum (OKC) nicht nutzen, da der Druck vor heimischem Publikum zu siegen zu groß gewesen sei, so dass es für keine vorderen Platzierungen gereicht habe, erklärten die Kegler. „Ich bin an meinen Nerven gescheitert“, erläuterte Kasimir. „Meine Stärke, die Kugel einfach laufen zu lassen, konnte ich bei diesem Turnier nicht nutzen.“ Vielleicht habe er bei den kommenden deutschen Meisterschaften 2009 in Bremerhaven eine ruhigere Hand und etwas mehr Glück, hofft der Kegler.

In Oldenburg finden während der Meisterschaften insgesamt 16 Wettbewerbe mit knapp 700 Keglern statt. An den sieben Veranstaltungstagen werden rund 96 000 Kugeln geschoben. Sportlerinnen und Sportler aus den Landesverbänden Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Niedersachsen versuchen in Oldenburg alle Neune umzuwerfen.

Rund 96 000 Kugeln rollen bei den deutschen Meisterschaften über die Bahnen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.